Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010004 VO Aufbaukurs Kirchengeschichte I: Lebensformen, Gemeinschaften, Mentalitäten (2021S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

Update 07.04.2021:
Dienstag 02.03.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 09.03.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 16.03.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 23.03.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 13.04.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 20.04.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 27.04.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 04.05.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 11.05.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 18.05.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 01.06.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 08.06.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 15.06.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 22.06.2021 11:30 -13:00 Digital
Dienstag 29.06.2021 11:30 -13:00 Digital


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kirche, verstanden als Gemeinschaft der Glaubenden, umfasst in historischer Hinsicht nicht nur ihre äußere Struktur, Formen der Leitung oder das Zusammenkommen als feiernde Gemeinde in der Liturgie. Vielmehr erhob das Evangelium zu allen Zeiten den Anspruch, das gesamte Leben der Glaubenden sowie ihr Verhältnis zur Umwelt zu formen und damit der christlichen Hoffnung und den Glaubenserwartungen sichtbaren Ausdruck zu geben. In diesem Bemühen suchten Christen nach einer christlichen Lebensführung und Lebensformen, die als evangeliumsgemäß erachtet wurden, die nicht selten als Alternativen zu gesellschaftlichen Konventionen erschienen, dabei aber häufig Gesellschaften und Mentalitäten prägten. – Die Vorlesung spürt eben jenen Lebensformen und Mentalitäten nach, die Christen im Laufe der Geschichte als Antwort auf ihre Glaubensentscheidung annahmen und entfalteten. Neben der Einstellung zu Ehe und Familie, zu Standesvorstellungen und religiös konnotierten Pflichten prägte das Christentum auch die Haltung zu Kranken und Notleidenden. Das soziale Engagement von Kirche und Christen in seiner vielfachen Ausprägung zählt hierunter ebenso wie die Einstellung der Kirche gegenüber Bildung, Kunst und Formen der Frömmigkeit. Mönchtum, vita religiosa und Klöster sind ebenso Teil dieser Kirchengeschichte wie Bruderschaften oder katholische Vereine. Nicht zuletzt wird eine solche kirchenhistorische Betrachtung auch Fragen der Disziplinierung und des Umgang mit alternativen Glaubensformen ("Häresien") erörtern. – Die Vorlesung wird diese Lebensformen und zugrundeliegenden Mentalitäten exemplarisch aufzeigen und paradigmatisch vertiefen. – Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, Diskussionen um die gesellschaftliche, soziale und kulturelle Relevanz des Christentums historisch fundiert zu bewerten, das innerkirchliche Ringen um ein authentisches Christentum informiert mitzugestalten, sowie bei aktuellen Kontroversen reflektiert und kritisch zu argumentieren.
Methode: zusammenfassende Vorlesungsüberblicke; gemeinsame Quelleninterpretation.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung (15 min.) über den Vorlesungsinhalt, der entweder durch regelmäßige und aufmerksame Teilnahme und/oder mittels gezieltem Studium der auf Moodle genannten Ersatzliteratur angeeignet wird. Sowohl die Lektüretexte als auch eventuelle Ersatzlektüre zu einzelnen Lehrabschnitten sind ebenso wie die Gliederung der Vorlesung, Arbeitsblätter, Texte und andere Materialien auf der Lernplattform Moodle aufgelistet bzw. bereit gestellt.
Erlaubte Hilfsmittel: Keine
Die Prüfungen finden bis auf weiteres online über BigBlueButton in einem eigenen Prüfungskurs in Moodle statt.
Nähere Informationen und Änderungen finden Sie auf der Homepage des Faches Kirchengeschichte:
https://kg-ktf.univie.ac.at/studium/pruefungstermine/pruefungen-pruegl/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In die Bewertung der Prüfung gehen sowohl die materialen Kenntnisse des Vorlesungsstoffes als auch die Art der Darstellung ein. Für eine positive Bewertung ("genügend") müssen mindestens 50% der Fragen beantwortet werden. Mit "befriedigend" wird die Prüfung bewertet, wenn mindestens 75% der Fragen als beantwortet gelten. Eine "gute" Note wird erteilt, wenn alle Fragen inhaltlich zufriedenstellend beantwortet werden konnten. Mit "sehr gut" werden exzellente Prüfungsgespräche bewertet, in denen die Fragen nicht nur inhaltlich vollständig, sondern auch in der Art der Darlegung argumentativ überzeugend und mit hinreichendem Problembewusstsein beantwortet werden.

Prüfungsstoff

Gesamter Vorlesungsinhalt

Literatur

- Ökumenische Kirchengeschichte, 3 Bde. hrsg. v. Raymund Kottje u. Bernd Moeller, zs. mit Thomas Kaufmann u. Hubert Wolf, Darmstadt 2006-2008.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 09, 033 195 (17W) BRP 12ktb

Letzte Änderung: Mi 09.06.2021 11:27