Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010017 VU Homiletik (2010W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 06.10. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 13.10. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 20.10. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 27.10. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 03.11. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 10.11. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 17.11. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 24.11. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 01.12. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 15.12. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 12.01. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 19.01. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 26.01. 08:30 - 10:00 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Theologie vermittelt ihre Inhalte in der modernen pluralen Gesellschaft nicht mehr selbstverständlich. Das zwingt zur Reflexion auf die Bedingungen und Voraussetzungen dieser Vermittlung heute. Homiletik erforscht als kritische Lehre und Reflexion der Verkündigung des Wortes Gottes durch die öffentliche Rede die Voraussetzungen für die Begegnung des Glaubens zwischen Gott und Mensch. Besonderes Gewicht der Vorlesung liegt bei der Reflexion der grundsätzlichen Bedingungen für diese Verkündigung: Der Mensch sucht nach Sinndeutung seines Lebens und seiner Lebensgeschichte mit ihren Knotenpunkten und Brüchen. Um diese Deutung des Lebens im Horizont der Bibel gewinnen zu können, reflektiert die Vorlesung die biografischen und gesellschaftlichen Bedingungen mit Hilfe theologischer, humanwissenschaftlicher und personal-rhetorischer Kriterien. Predigt ist unter diesem Aspekt eine theologisches Interaktionsgeschehen zwischen drei personalen Dialogpartnern mit ihrer je eigenen Geschichte: Wort Gottes - Hörer bzw. Hörerin - Prediger bzw. Predigerin.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis einer Theologie der Verkündigung, die mit den homiletischen Traditionen und den aktuellen Herausforderungen der Rede von Gott vertraut ist.

Prüfungsstoff

Vorlesung; Arbeit mit Textbeispielen

Literatur

R. Bucher, J. Pock, Entdeckungen wagen. Wie heute von Gott reden?, in: R. Bucher (Hg.), Die Provokation der Krise. Zwölf Fragen und Antworten zur Lage der Kirche, Würzburg 2004, 177-202.
E. Garhammer, Verkündigung als Last und Lust. Eine praktische Homiletik, Regensburg 1997
Ph. Müller, Predigt ist Zeugnis. Grundlegung der Homiletik, Freiburg 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pflichtfach für 011 (08W) D50, Pflichtfach für 011 (02W), (freies) Wahlfach für 012 (02W) und 020

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26