Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

010023 VO Aktuelle Themen der MT II: Existentialethik und Existenzphilosophie (2013W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Die Vorlesung ist zugänglich für Hörer aller Fakultäten. Jeder Mensch ist auf der Suche danach, wie sein Leben gelingt und glückt. Dazu muss er viele einzelne Entscheidungen treffen. Von dieser existentiellen Dimension handelt die Vorlesung.

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 15.10. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 22.10. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 29.10. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 05.11. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 12.11. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 19.11. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 26.11. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 03.12. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 10.12. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 17.12. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 07.01. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 14.01. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 21.01. 10:15 - 12:00 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Jeder Mensch hat seine einmalige Berufung. Diese ist aber nicht strarr vorgegeben, sondern entfaltet sich im Leben. Der Einzelne und das Subjekt steht im Mittelpunkt der neuzeitlichen Philosophie. In der traditionellen theologischen Ethik kam der einzelne eher er eher zu kurz. Der Mensch wurde lange Zeit gesehen als ein Wesen, das allgemeine Normen in die Tat umsetzen soll. Dass er ein positiv Einmaliger ist, kommt erst so langsam in den Blick. Ignatius von Loyola hat dies schon in seinen Exerzitien vorentworfen: der einzelne soll den je neu an ihn ergehenden Willen Gottes erkennen und umsetzen und so zur Fülle des eigenen Lebens gelangen. Das Seminar geht auf diese Exerziien ein und übersetzt sie in die Gegenwart, auch unter Hinzunahme von Existentzphilosophen. Es ist eine Vorlesung mit Fragemöglichkeiten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung am Ende des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Möglichkeit des Fragens und Diskutierens, Sprache: Deutsch

Literatur

Wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

D39 für 011 (08W, 11W), M5 für 066 793 (08W), gilt für 011 (02W) und 012 (02W) als optionales Pflichtfach "Spezielle Moraltheologie", für 066 795 M2a

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26