Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010024 VO Exegese des NT: Neutestamentliche Wundergeschichten (2014S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 06.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 13.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 20.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 27.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 03.04. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 10.04. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 08.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 15.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 22.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 05.06. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 12.06. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 19.06. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

I. Allgemeine Hinführung zu den Wundern Jesu und den ntl. Wundergeschichten
1. Stand der Forschung: Etappen der Diskussion über die Wunder Jesu und die ntl. Wundergeschichten
2. Biblischer Wunderbegriff
3. Vielfältige Wunderüberlieferung im NT: Logien, Summarien, Wundergeschichten
4. Verankerung im Leben Jesu und urchristliche Gestaltung
5. Zusammenfassung und Aktualisierung
II. Beispiele für Wundergeschichten
1. Dämonenaustreibungen / Exorzismen
1.0. Allgemeines zu Krankheit und Besessenheit in damaliger und heutiger Einschätzung
1.1. Heilung eines Besessenen in der Synagoge von Kafarnaum (Mk 1,21-28 par)
1.2. Heilung des Besessenen von Gerasa (Mk 5,1-20 par)
2. Heilungen / Therapien
2.1. Heilung der Schwiegermutter des Petrus (Mk 1,29-31 par)
2.2. Heilung des Aussätzigen (Mk 1,40-45 par)
2.3. Heilung des Gelähmten (Mk 2,1-12 par)
2.4. Heilung des blinden Bartimäus (Mk 10,46-52 par)
3. Totenerweckungen
3.0. Allgemeines zu den biblischen und ntl. Totenerweckungen
3.1. Auferweckung der Tochter des Jaïrus (Mk 5, 21-43 par)
3.2. Auferweckung des Jünglings von Naïn (Lk 7,11-17)
4. Rettungswunder, Epiphanien und Geschenkwunder (Naturwunder)
4.0. Allgemeines zu den sog "Naturwundern"
4.1. Stillung des Seesturms (Mk 4,35-41 par)
4.2. Jesu Wandel auf dem See (Mk 6,45-52 par)
4.3. Die Speisung der Fünftausend (Mk 6,32-44 par; vgl. Mk 8,1-9 par)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen befähigt werden, die für Unterricht, Katechese und Predigt so wichtigen Wundergeschichten des Neuen Testaments gemäß dem Stand der heutigen Forschung zu beurteilen, zu verstehen, sie in das Gesamt der Jesustradition einzuordnen und zu aktualisieren. Dazu sollen sie in die Geschichte der neueren Wunderinterpretation und in den biblischen Wunderbegriff eingeführt werden. Sie sollen einen Überblick erhalten über die vielfältigen Wunderüberlieferungen im NT, über die formkritischen Typen ntl. Wundergeschichten, über ihre Verankerung im Leben Jesu und über ihre urkirchliche sowie redaktionelle theologische Ausgestaltung. Zur Vertiefung und exemplarischen Verdeutlichung der theoretischen Grundlegung sollen ausgewählte Wundererzählungen der Jesus-Tradition auf Basis des griechischen Urtextes und einer adäquaten Übersetzung exegetisch analysiert und bibeltheologisch ausgewertet werden.

Prüfungsstoff

Vorlesung (PP-unterstützt) mit Rückfrage- und Diskussionsmöglichkeit. Textauslegung auf griechischer und deutscher Textbasis. Als Arbeits- und Lernbehelfe werden regelmäßig Informationsblätter sowie Textblätter bzw. Synopsen (griechisch und deutsch) ausgeteilt.

Literatur

Bieberstein S., Wundergeschichten einst und heute: KatBl 135 (2010) 242-248.
Fiederlein F. M., Die Wunder Jesu und die Wundererzählungen der Urkirche, München 1988.
Fischbach S. M., Totenerweckungen. Zur Geschichte einer Gattung (FzB 69), Würzburg 1992.
Knoch O., Dem, der glaubt, ist alles möglich. Die Botschaft der Wundererzählungen der Evangelien. Ein Werkbuch zur Bibel, Stuttgart 1986.
Köhnlein M., Wunder Jesu - Protest- und Hoffnungsgeschichten, Stuttgart 2010.
Kollmann B., Neutestamentliche Wundergeschichten. Biblisch-theologische Zugänge und Impulse für die Praxis (UB 477), Stuttgart 2. Aufl. 2007.
Pichler J. / Heil C. (Hg.), Heilungen und Wunder. Theologische, historische und medizinische Zugänge, Darmstadt 2007.
Schenke L., Jesus als Wundertäter: ders. u. a., Jesus von Nazaret - Spuren und Konturen, Stuttgart 2004, 148-163.
Theißen G. / Merz A., Der historische Jesus. Ein Lehrbuch, Göttingen 3. Aufl. 2001, 256-284.
Trummer P., Daß meine Augen sich öffnen. Kleine biblische Erkenntnislehre am Beispiel der Blindenheilungen Jesu, Stuttgart 1998.
Weiser A., Was die Bibel Wunder nennt. Ein Sachbuch zu den Berichten der Evangelien, Stuttgart 4. Aufl. 1980.
Zimmermann R., Heilsame Berührungen. Heilungswunder im Neuen Testament: Bibel Heute 46 (2010) 12-16.
Zimmermann R. / Czachesz I., Kompendium der frühchristlichen Wundererzählungen I-II, Gütersloh 2013.
Neuere Kommentare zu den exemplarisch behandelten Texten.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pflichtfach für 011 (08W) D 34 und 066 793 (08W) M3, Pflichtfach für 011 (02W), IDRW 1.4

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26