Universität Wien FIND

010029 SE Die russische Religionsphilosophie und die Erneuerung der orthodoxen Theologie im 20.Jh. (2018S)

Fundamentaltheologische Fragen aus orthodoxer Perspektive

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

DO 22.03.2018: Gastvortrag und Diskussion Prof. Dr. Djakovac (Belgrad) - CEEPUS-Austausch

MI 30.05.2018: Gastvortrag und Diskussion Prof. Dr. Rastko Jovic (Belgrad) - CEEPUS-Austausch

Donnerstag 01.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 08.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 15.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 22.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 12.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 19.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 26.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 03.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 17.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 24.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Mittwoch 30.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 7 Tiefparterre Hauptgebäude Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Donnerstag 07.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 14.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 21.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG
Donnerstag 28.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 1 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die russisch-orthodoxe Religionsphilosophie (Ende 19. Jh. / Anf. 20. Jh.) übte einen großen Einfluss auf unterschiedliche Entwicklungen und Denkmodelle in der orthodoxen Theologie des 20. Jh., über die Grenzen des russischen Sprachraums hinaus, aus. Umgekehrt sind Religionsphilosophen wie N. Berdjajew ohne den theologischen Hintergrund des ostkirchlichen Denkens kaum zu verstehen.
Das Seminar möchte sich mit den Beiträgen der repräsentativsten russischen Religionsphilosophen auseinandersetzen und zugleich die gegenseitge Beeinflussung zwischen russischer Religionsphilosophie und (russisch)-orthodoxer Theologie untersuchen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

aktive Teilnahme, Lektüre und Analyse verteilter Texte und Statements,
Vorbereiten und Präsentation eines Referates und einer schriftlichen Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Wird zu Beginn des Seminars den TeilnehmerInnen zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 066 796 (17W) MA RP 05orth, auslaufend: für 066 796 MRP 05b

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42