Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010032 VO Engel und Vampire. Eschatologie und Anti- Eschatologie der Geschichte (2012W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 16.10. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 23.10. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 30.10. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 06.11. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 13.11. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 20.11. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 27.11. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 04.12. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 11.12. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 18.12. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 08.01. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 15.01. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 22.01. 18:45 - 20:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Derzeit gibt es nicht nur einen Hype, was die Figur des Vampirs – und in abgeschwächter Form diejenige des Engels – betrifft, sondern auch eine zunehmende religionsphilosophische Aufmerksamkeit. Der italienische Philosoph Mario Barzaghi ist sogar der Auffassung, dass Bram Stokers Werk „Dracula“ eine ähnliche Bedeutung für ein Verständnis des 20/21 Jh. zukommt wie Goethes „Faust“ für das Jahrhundert vorher. Was die Figur des Engels betrifft, so rückt dieser nicht zuletzt seit Agambens Untersuchungen auch in das Zentrum der Aufmerksamkeit über einen theologischen Kreis hinaus, insofern nach Agamben die Genese moderner Bürokratie, aber auch ein Zeitverständnis ohne diese Figur nicht verstehbar sind.
Die vorliegende Vorlesung will angelehnt an Benjamin, Agamben, Cacciari, aber auch neue Untersuchungen wie diejenigen von Barzaghi, Greene, Silem Mohammad und unter Berücksichtigung traditioneller Lehrstücke von Thomas von Aquin u.a. eine Analyse der Bedeutungsebenen dieser Gestalten und ihrer theologischen, religionsphilosophischen und kulturell-gesellschaftlichen Implikationen geben. Das Verbindungsstück beider aus zunächst völlig verschiedenen Kontexten stammenden Figuren ist dabei nicht rein äußerlich ein neues Auftreten in heutigen künstlerischen und kulturellen Ausdrucksformen, sondern vielmehr die Verbindung mit bestimmten Zeit- und Geschichtskonzeptionen des Menschen. Während der Engel, wie Benjamin und Cacciari gezeigt haben, eine eschatologische Figur darstellt und an der Pforte von Zeit und Eschaton steht, ist der Vampir, wie zu zeigen sein wird, Gestaltung einer Welt „post mortem“, die ihre Erlösung gewissermaßen „versäumt“ hat.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Prüfung zu den bekanntgegebenen Terminen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Vorlesung und Diskussion, Thesenblätter, keine Powerpoint-Präsentationen

Literatur

G. Agamben/E. Coccia, Angeli (Quellensammlung), Vicenza 2009 (dt. Ausgabe in Vorbereitung).
M. Barzaghi, Il mito del vampiro. Da demone della morte nera a spettro della modernità, Rubbettino 2010.
W. Benjamin, Über den Begriff der Geschichte, in: Gesammelte Werke I/2, 690-708.
R. Greene, K. Silem Mohamed, Zombies, Vampires, and Philosophy. New Life for the Undead, Chikago 2010.
T. Spreckelsen, Vampire. Das große Lesebuch, Frankfurt 2012.
H. Vorgrimler, Wiederkehr der Engel, Kevelaer 2008.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (08W, 11W) Pflicht-LV für Wahlmodul 4, (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020, für 066 800 Modul 3, für IDRW 3

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:26