Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010048 EX Archäologie im Lande Moab: Ausgrabung und Survey im Wadi ath-Thamad Projekt (Jordanien) (2016S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Der Besuch der Lehrveranstaltung "Archäologisches Zeichnen" wird als unmittelbare Vorbereitung auf die Arbeit in Jordanien empfohlen. Dort steht das Erlernen der Dokumentation und der Bearbeitung archäologischen Fundmaterials im Zentrum.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Exkursion: Juli 2016 (falls politisch und von der Sicherheitslage her möglich)
Sollte im Sommer 2016 eine Exkursion nach Jordanien angesichts der politischen Lage möglich sein, wird sie höchstwahrscheinlich im Juli stattfinden. Anderenfalls wird Material aus den vorangegangenen Grabungen in Wien während des folgenden WS 2016/7 aufgearbeitet.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Ausgrabung in Khirbat al-Mudayna (ca. 25km südöstlich der modernen Stadt Madaba am jordanischen Hochplateau) gilt der systematischen archäologischen Erschließung einer schwer befestigten, an einer strategisch wichtigen Verkehrsverbindung zwischen den eisenzeitlichen Königreichen Moab und Ammon gelegenen Grenzstadt, die ihre Blütezeit in der Periode zwischen dem neunten und dem sechsten Jahrhundert vor Christus erreichte, und deren materielle Kultur neben indigenen Elementen starke Einflüsse aus den neuassyrischen, phönizischen, aramäischen, syro-palästinischen und ägyptischen Kulturbereichen aufweist (die historische Identifikation der Stadt wird in der Forschung heftig diskutiert). Die Studiensaison 2016 auf Khirbat al-Mudayna findet im Rahmen des international rennomierten Wadi ath-Thamad Projektes statt, das sich seit 1996 in fünfzehn Saisonen von Surveys und Ausgrabungen der Erforschung eines Gesamtareals von ca. 100km2 widmet und bislang ca. 170 entlang des Wadi ath-Thamad und seiner Zuflüsse angeordnete Siedlungsstätten aus der Zeitspanne zwischen dem Epipaläolithikum und der Omayyadenzeit dokumentieren konnte.

Die Studienkampagne 2016 wird als Aufarbeitungskampagne abgehalten, während derer Funde aus den vorangegangenen Grabungssaisonen systematisch aufgearbeitet werden sollen. Das Zeichnen und Dokumentieren von Keramik wird dabei im Vordergrund stehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Teilnahme, Mitwirkung bei der Erreichung der Forschungsziele

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studienkampagne ist so konzipiert, dass die Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen sukzessive in die verschiedenen Bereiche der Archäologie eingeführt werden, und zwar entsprechend ihres Vorwissens. Das Erlernen der wichtigsten Arbeitsschritte der Vermessungstechnik, des archäologischen Zeichnens, der Benützung der diversen archäologischen Geräte, der Feldphotographie sowie das Reinigen, Konservieren und Rekonstruieren der Funde und die Vorbereitung für die wissenschaftliche Analyse stellen wichtige Ziele des fachspezifischen Kurses dar. Die Letztverantwortung liegt beim Leiter der Lehrveranstaltung, dem auch die wissenschaftlichen Zielvorgaben der Aufarbeitungskampagne und die Kontrolle über die Erreichung der Lernziele obliegen. Ein Team professioneller Archäologinnen und Archäologen unterweist die Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen bei ihrer Forschungstätigkeit.

Prüfungsstoff

Die Arbeit findet im Basiscamp der Expedition statt. Die Studienkampagne ist auf vier Wochen Laborarbeit anberaumt. Die Arbeitswoche umfasst jeweils 5 Tage (Mo-Fr). Gelegentliche Spezialvorträge zu relevanten Themen und regionale Ausflüge zu wichtigen archäologischen Stätten der Region ergänzen das Ausbildungsprogramm. Studierende werden vor allem ihre Fachkenntnis bei der Keramik-Rekonstruktion und dem archäologischen Zeichnen vertiefen.

Literatur

folgt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 Exkursion, 033 195 (15W) PdR 11c, Modul 10 Master RW 066 800, auslaufende Studienpläne: LV für Wahlmodul für 011 (08W, 11W), 033 195 (13W) PdR 11c, (freies) Wahlfach für 011 (02W) und 020;
BA Orientalistik: AO-10/2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27