Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010055 VO Aufbaukurs Kirchenrecht II (2016S)

Kirchliches Verfassungsrecht

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 10.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 17.03. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 07.04. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 14.04. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 21.04. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 28.04. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 12.05. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 19.05. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 02.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 09.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 16.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 23.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 30.06. 15:00 - 16:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Vorlesung über das kirchliche Verfassungsrecht geht es um die Grundfragen der kirchlichen Verfassung, um Zuordnung und Zugehörigkeit zur Kirche, um das Verhältnis von gemeinsamem und besonderem Priestertum, die institutionellen Organe der katholischen Kirche, insbesondere des Westens (Lateinische Kirche) auf den Ebenen von Gesamtkirche, Teilkirchen (Diözesen), Teilkirchenverbänden und Pfarren, um die auf diesen Ebenen bestehenden Ämter und Dienste sowie die jeweiligen synodalen Einrichtungen. Bei der Darstellung des geltenden Rechts liegt der Schwerpunkt der Vorlesung insbesondere auf der Vermittlung der hinter den gesetzlichen Vorschriften stehenden theologischen Vorgaben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis der Grundlagen kirchlicher Verfassung und ihrer wichtigsten Rechtsinstitute, Sensibilisierung für die rechtliche Dimension der Kirche.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit ausführlicher Möglichkeit zu Rückfragen und Diskussion; zu jeder Vorlesung werden Arbeitsblätter mit thematischer Übersicht und bibliographischen Hinweisen ausgeteilt.

Literatur

CIC/1983 (Lat./dt.), 7. Aufl., Kevelaer 2012 (sollte zur Vorlesung mitgebracht werden); CCEO/1990 (Lat./dt.), Paderborn 2000;
Handbuch des katholischen Kirchenrechts, hrsg. von St. Haering / W. Rees / H. Schmitz, 3. Aufl., Regensburg 2015, 255-767;
P. Krämer, Kirchenrecht II: Ortskirche - Gesamtkirche, Stuttgart 1992, 9-45 u. 71-147;
L. Gerosa, Das Recht der Kirche, Paderborn 1995 (AMATECA 12), 205-210; 216-221; 329-370;
W. Aymans / K. Mörsdorf, Kanonisches Recht. Lehrbuch aufgrund des Codex Iuris Canonici, Bd. II: Verfassungs- und Vereinigungsrecht, 13. Aufl., Paderborn u. a., 1997, 1-181; 182-452;
U. Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015, 80-156.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 21, Master RW M7, auslaufende Studienpläne: für 011 (08W, 11W) "Kirchliches Verfassungsrecht" D 28, Pflichtfach für 011 (02W),

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27