Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010067 VO Einführung in das Christentum (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: Neu ab dem Studienjahr 2018/19
Für alle Studierenden wird künftig die Anmeldung zu Moodle automatisch über die Anmeldung zur LV in u:space durchgeführt.
Im Zuge dieser Vereinheitlichung gibt es nun die verpflichtende Anmeldung zu npi LVs per u:space. Der Anmeldezeitraum für npi LVs beträgt 1 Studienjahr. Der erste Anmeldezeitraum ist von 03.09.2018 bis 30.06.2019.

Donnerstag 03.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 10.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 17.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 24.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 31.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 07.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 14.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 21.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 28.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 05.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 12.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 09.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 16.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6
Donnerstag 23.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 34 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 6

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die verschiedenen Formen des Christentums ergeben zusammen genommen die mitgliederstärkste Religion der Welt. Die christliche Religion blickt auf eine 2000jährige Geschichte zurück, in der der Beibehaltung von Traditionen auf der einen Seite sowohl die Anpassung der älteren Kirchen als auch viele Neugründungen und aus Reformbewegungen hervorgegange Religionsgemeinschaften auf der anderen Seite gegenüberstehen. Die Vorlesung gibt eine erste Einführung in diese Vielfalt: was sind die grundlegenden Glaubensüberzeugungen, Riten und ethischen Normen, die die verschiedenen Christentümer gemeinsam haben? Was unterscheidet die einzelnen Kirchen, Konfessionen und Denominationen von einander? Dabei wird von der kulturellen und religiösen Situation des sich entwickelnden Christentums in der Spätantike ausgegangen und werden einzelne signifikante Zeitabschnitte (ökumenische Konzilien, mittelalterliche Kirche, Reformation) in ihren Grundzügen vorgestellt. Exemplarisch wird das Leben und Wirken einiger prägender Figuren in der Geschichte der Christenheit dargestellt. Besonderer Wert wird auf die Konfessionskunde gelegt.
Eine genaue Gliederung zu den einzelnen Abschnitten wird in der Vorlesung (auf der e-learning-Plattform) ausgegeben.
Themen:
1. Einleitung; Bibel 1: Kanonbildung, Unterschiede des Kanons in Judentum, Katholizismus und Protestantismus
2. Bibel 2: Evangelien: Entstehung, Aufbau, Inhalt
3. Bibel 3: Jesus in der Bibel und außerbiblisch. Die konsensuell für echt gehaltenen Paulusbriefe: Inhalt, theologische Hauptthemen
4. Das Christentum im 2. und 3. Jhdt.: Auseinandersetzung des frühen Christentums mit hellenistischer Philosophie und gnostischen Systemen; Lehrentwicklung, Herausbildung von Amtsstrukturen; Verfolgung, Märtyrer, entstehende Heiligenverehrung
5. Die "konstantinische Wende"; Staatsreligion, Lehrentscheide der 7 ökumenischen Konzilien
6. Weitere Entwicklungen in der West- und Ostkirche im 5. bis 8. Jhdt. Entstehung der altorientalischen Kirchen
7. Mittelalter in der westlichen Kirche I: Investiturstreit, Kreuzzüge, Domschulen, Scholastik
8. Mittelalter in der westlichen Kirche II: Abweichende religiöse Gruppierungen (Katharer, Waldenser), Ordensgründungen (Dominikaner, Franziskaner), Krise des Papsttums am Ende des Mittelalters
9. Reformation I: Vorläufer (Wycliff, Hus); Motive; Reformatoren (Kurzporträts): Martin Luther, Huldrych Zwingli, Johannes Calvin; Entwicklung der Sakramentenlehre, reformatorische Kritik daran. Beschlüsse des Konzils von Trient.
10. Reformation II: Täufertum; Entstehung des Anglikanismus und weitere denominationale Auffächerung (Kongregationalisten, Presbyterianer, Baptisten, Quäker, Methodisten).
11. In den USA entstandene christliche Kirchen: Siebenten-Tags-Adventisten, Zeugen Jehovas, Mormonen, Pfingstkirchen
12. Lehrentwicklung in der katholischen Kirche bis ins 20. Jahrhundert (Vaticanum II)
13. Mönchs- und Ordenswesen: kurzer gechichtlicher Überblick
14. Rituale: Christliche Feste im Jahr

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung: gemischter Test (100 Punkte); Multiple-Choice-Fragen. Zuordnungsfragen, Lückentext und kurze inhaltliche Fragen (Erklären von Ausdrücken, Aufzählen von hsitorischen Daten). Die Fragen zu den einzelnen Themen werden jeweils nach Themenabschluss auf der Lernplattform bekannt gegeben.

Die Punkteanzahl bei der Prüfung wird nach folgendem Schlüssel in Noten umgelegt:
00-50 / 100 = Nicht Geügend
51-64 / 100 = Genügend
65-81 / 100 = Befriedigend
82-91 / 100 = Gut
92-100 / 100 = Sehr Gut

Sprache: Deutsch

Erlaubte Hilfsmittel bei der Prüfung: keine

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis der Grundaten der Geschichte des Christentums; Wissen über zentrale Glaubensinhalte des Christentums und die grundlegenden Unterschiede zwischen den einzelnen christlichen Konfessionen in Glauben, Riten und Organisationsform. Einblick in den Beitrag des Christentums zur europäischen Geschichte und Kultur sowie dessen Einfluss auf die menschlichen Zivilisationen und Kulturen überhaupt.

Prüfungsstoff

Frontalvortrag, unterstützt durch Power-Point-Präsentationen. Die Präsentationen und weitere Materialien werden im Lauf der Vorlesung auf der e-learning-Plattform zur Verfügung gestellt. Es werden auch die wichtigsten Lexika und Hilfsmittel für das Studium des Christentums vorgestellt.

Literatur

Peter Antes, Christentum. Eine religionswissenschaftliche Einführung. Berlin 2012
Jörg Ernesti, Konfessionskunde kompakt. Die christlichen Kirchen in Geschichte und Gegenwart. Freiburg i. B. 2009.
Bernhard Lang, Die Bibel. Eine kritische Einführung. Paderborn e.a. 1994
Bernd Möller, Geschichte des Christentums in Grundzügen. Göttingen 2011.
Kurt Nowak, Das Christentum. Geschichte, Glaube, Ethik.München 2008.
Weiterführende Literaturlisten zu einzelnen Themengebieten werden im Laufe der Vorlesung ausgegeben (auf der e-larning-plattform).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

EC Hauptthemen der Religionsgeschichte M01, 033 195 (17W) BRP 09rwb

Letzte Änderung: Di 21.01.2020 10:47