Universität Wien FIND

010072 EX Exkursion: Religion und Kirche im Dienst der Befreiung (2010W)

Theologie des Kampfes und befreiende Kirchenpraxis in den Philippinen

4.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

KEINE online-Anmeldung möglich! Persönliche Anmeldung bis 15.10.2010 im Sekretariat des Instituts für Moraltheologie. Persönliche Interviews: MO 18.10.2010 abends. Vorbesprechung: MO 15.11.2010 17.00-20.00 im Sitzungssaal der Katholisch-Theologischen Fakultät, HG 2. OG Stg. 8. Block: voraussichtlich 30.01.2011 - 24.02.2011.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Philippinen sind das katholische Land Asiens, die sozialen und wirtschaftlichen Verhältnisse ähneln denen in Südamerika, rund 2/3 der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. Wesentliche Teile der philippinischen Kirche leben ein intensives Engagement auf Seiten der Armen und versuchen, den täglichen Überlebenskampf des Volkes politisch zu unterstützen und theologisch zu reflektieren. Die Exkursion im Rahmen des Fakultätsschwerpunktes "Interkulturalität - Interreligiosität - Interkontextualität" dient der persönlichen Erfahrung sowie der theologischen Reflexion der Situation des Landes. Wesentliches Element sind sog. "Exposures", d.h. mehrtägige Aufenthalte bei Familien, in Basisgemeinden und in Projekten, die die TeilnehmerInnen der konkreten Lebensrealität der Filipinos aussetzen. Die Reise wird mit der konkreten Situation konfrontieren, direkte Auseinandersetzung mit Filipinos/as ermöglichen, vielfältige Kontakte anbieten und Gelegenheit geben, die Erfahrungen gemeinsam mit philippinischen TheologInnen theologisch zu reflektieren.
Für die ExkursionsteilnehmerInnen ist im Sommesemester 2011 die Teilnahme am Seminar "Theologische Ethik aus der Perspektive der Armen", das der kritischen Auseinandersetzung mit den Erfahrungen der Exkursion dient, verpflichtend!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit bei Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung.
Verfassen eines Exkursionsprotokolls.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist die Auseinandersetzung mit Ansätzen kontextueller Theologie und solidarischer Kirchenpraxis aus der Perspektive der "Ersten" und der "Dritten Welt" im Kontext moderner Globalisierungstendenzen. Die Partnerschaft mit dem ICTC Manila ist als langfristiges Projekt angelegt, das sich der längeren Beobachtung des sozialen Wandels in Südostasien durch zunehmende Globalisierung im ökonomischen, sozialen und ökologischen Bereich widmet.

Prüfungsstoff

Exposures
begleitend Reflexionssitzungen mit philippinischen TheologInnen und der Exkursionsleitung
Die Methodologie folgt dem Ansatz der Kommunikativen Theologie unter Einbeziehung von Elementen der Themenzentrierten Interaktion (TZI)

Literatur

Moser, Maria Katharina/Prüller-Jagenteufel, Gunter/Prüller-Jagenteufel, Veronika: Gut(e) Theologie lernen. Nord-Süd-Begegnung als theologisches Lernfeld (Kommunikative Theologie 10), Ostfildern: Matthias-Grünewald 2009

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

LV für Wahlmodul 5 für 011 (08W), (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:47