Universität Wien FIND

010084 VU Pastoralekklesiologie (2017S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

04.04.2017: E-Learning-Einheit

Dienstag 07.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 14.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 21.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 28.03. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 25.04. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 02.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 09.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 16.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 23.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 30.05. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 13.06. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Dienstag 20.06. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 48 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Besuch der VO "Fundamentalpastoral" vor Besuch dieser LV ist wünschenswert.

Inhalt:
Ausgehend von praktisch vorfindbaren Kirchenbildern und ihren Grundlagen in Bibel und Tradition wird ein praktisch-theologisches Verständnis von Kirche als Lebens- und Lerngemeinschaft entwickelt, die sich jeweils in konkreter Zeit, Gesellschaft und Kultur situiert. Das Verständnis von katholischer Kirche und konkret von Gemeinde nach dem II. Vatikanum leitet über zur Frage nach der Kirche und Gemeinde in der heutigen Gesellschaft, ihren Chancen und Problemen. Der Bedeutung von Strukturen für die Kirche wird dabei besonderes Augenmerk geschenkt. Kirche wird im ökumenischen und weltkirchlichen Horizont reflektiert. Die Analyse konkreter Orte von Kirchenentwicklung und Kirchenbildung (Ekklesiogenese) führt in die Praxis von lebendiger Kirche vor Ort - sei es im Blick auf die Gemeinden und Pfarren in den neuen Strukturüberlegungen, seien es Gemeindebildungen im caritativen Bereich oder auch Modelle aus anderen Diözesen und Ländern, wie z.B. die Kleinen christlichen Gemeinschaften.

Ziele: Gemeinde als locus theologicus; Gesellschaft, Kultur, globalen Kontext als locus theologicus verstehen lernen; Fähigkeit zur theologischen Hermeneutik kirchlicher Praxisfelder; die sakramentale Dimension der Kirche wahrnehmen und verstehen lernen.

Methoden: Vorlesung mit Übungen; Diskussion mit GastreferentInnen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (ohne Übungen), mündliche Prüfung (mit Übungen).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Haslinger, Herbert, Lebensort für alle. Gemeinde neu verstehen, Düsseldorf 2005.
Krieger, Walter / Sieberer, Balthasar (Hg.), Gemeinden der Zukunft - Zukunft der Gemeinden, Würzburg 2001.
Pock, Johann, Gemeinden zwischen Idealisierung und Planungszwang, Berlin 2006.
Spielberg, Bernhard, Kann Kirche noch Gemeinde sein?, Würzburg 2008.
Weber, Franz / Fuchs, Ottmar, Gemeindetheologie interkulturell. Lateinamerika - Afrika - Asien, Ostfildern 2007.
Werbick, Jürgen, Warum die Kirche vor Ort bleiben muss, Donauwörth 2002.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 19, 033 195 (15W) BAM 11a, auslaufende Studienpläne: Pflichtfach für 011 (08W, 11W) D28, 033 195 (13W) SP kath. RP BAM 11a und 033 193 (11W) B24, gilt für 011 (02W) als Pflichtfach "Pastoraltheologie II-Gemeindepastoral", für 020 alternatives Pflichtfach

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:47