Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010092 SE Israel - eine (theologische) Herausforderung (2016W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung ist ausgebucht, die Online-Anmeldung daher geschlossen. Sollten Sie die LV besuchen wollen, können wir Sie gerne auf die Warteliste aufnehmen. Bitte wenden Sie sich dafür an das Sekretariat des Instituts für Praktische Theologie (monika.mannsbarth@univie.ac.at).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 24.10. 15:00 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 07.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 21.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 28.11. 15:00 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 12.12. 15:00 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Montag 09.01. 15:00 - 18:15 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Freitag 20.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Die Beziehung zu Juden und Jüdinnen sowie zum zeitgenössischen Judentum ist konstitutiv für das Verständnis, die Vertiefung und Erneuerung des christlichen Glaubens. Dazu gehört, Juden und Jüdinnen kennen- und verstehen zu lernen, wie sie sich selbst verstehen. Insofern Land und Staat Israel für Juden und Jüdinnen zwar eine durchaus heterogene, aber jedenfalls zentrale Bedeutung haben, stellt sich auch für Christen und Christinnen die Frage nach einer angemessenen Wahrnehmung und einem vertieften Verständnis für Israel.
Zugleich nimmt in den vergangenen Jahren in Europa der Antisemitismus wieder zu, nicht zuletzt in der Form des Antizionismus. Das Thema "Israel" erhitzt auch unter ChristInnen - nicht zuletzt auch zwischen den Konfessionen - immer wieder die Gemüter, insbesondere wenn es um den Konflikt zwischen Israel-Palästina geht.
Das Seminar möchte einen Beitrag leisten, Israel und die mit Land und Staat verbundenen Problem- und Konfliktfelder aus fächerübergreifenden Perspektiven (besser) verstehen- und kennen zu lernen und einen Raum der (Selbst)Reflexion zu eröffnen, was ein vertieftes Verständnis für das Handeln von ChristInnen in Kirche(n), Schule und Gemeinde bedeutet. Das Seminar ist auch offen für Studierende anderer Studienrichtungen. Theologische Kenntnisse sind keine Voraussetzung.

* Geschichte und Gegenwart von Land und Staat Israel und deren Bedeutung für Jüdinnen und Juden im Staat und in der Diaspora
* (Religions)Soziologie des Staates Israel
* Geschichte und Formen des Zionismus
* Heterogenität von Jüdinnen, Juden und Judentum
* Antisemitismus und Antizionismus
* Familienerbschaften als Last
* Israel-Palästina Konflikt: Hintergründe, Genese und die Frage der Solidarität
* Rolle der Medien
* Israel als Thema im Religionsunterricht
* Coexistence-, Peacebuilding-, Reconciliation-Programme in Israel
* Praktische und theologische Zugänge der Katholischen und Evangelischen Kirche

Ziele:
* Wahrnehmen und verstehen lernen: Erwerb der dafür notwendigen Kenntnisse, Förderung kognitiver Empathie, Reflexion persönlicher Wahrnehmungsverzerrungen
* Urteilen und Urteilsenthaltung: Warum? Wozu? Wie? - Kriterien und Kritische Selbstreflexion
* Handlungsperspektiven vor Ort entwickeln (für Schule, Gemeinde, Kirche, Gesellschaft)
* Umgang mit Emotionen und Konflikten einüben

Methoden:
Textlektüre, Übungen, Impulsreferate, Gruppenarbeit, Gastvorträge, Film, Kunst, Diskussion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Seminararbeit (inkl. Selbstreflexion)
Wissenschaftliche Qualität der Dokumentation, Argumentations- und Reflexionsniveau, Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Asseburg Muriel / Busse, Jan: Der Nahostkonflikt: Geschichte, Positionen, Perspektiven, München 2016.
Brumlik, Michael: Wann, wenn nicht jetzt. Versuch über die Gegenwart des Judentums, Berlin 2015.
Brunner, Markus/Lohl, Jan/Pohl, Rolf/Winter, Sebastian (Hg.): Volksgemeinschaft, Täterschaft und Antisemitismus. Beiträge zur psychoanalytischen Sozialpsychologie des Nationalsozialismus und seiner Nachwirkungen, Gießen 2011.
Butler, Judith: Am Scheideweg. Judentum und die Kritik am Zionismus, Frankfurt am Main 2013.
Fiedler, Peter: Das Judentum im katholischen Religionsunterricht. Analyse, Bewertung, Perspektiven, Düsseldorf 1980.
Gottschlich, Maximilian: Unerlöste Schatten. Die Christen und der neue Antisemitismus, Paderborn 2015.
Glidden, Sarah: How to understand Israel in 60 days or less. Vertigo 2010.
Hertzberg, Arthur: The Zionist Idea: A Historical Analysis and Reader. Virginia 1959.
Homolka, Werner/Rosenthal, Gilberth S.: Das Judentum hat viele Gesichter: die religiösen Strömungen der Gegenwart, München 1999.
Kohler-Spiegel, Helga: Juden und Christen - Geschwister im Glauben. Ein Beitrag zur Lehrplantheorie am Beispiel Verhältnis Christentum Judentum, Lernprozeß Christen Juden 6. Freiburg / Basel / Wien 1991.
Nachama, Andreas/Homolka, Walter/Bomhoff, Hartmut: Basiswissen Judentum. Freiburg - Basel - Wien 2015.
Neuhaus, David: Le dialogue juifs-chrétiens et la question de la Terre d’Israël (Jewish-Christian Dialogue and the Question of the Land f Israel), in : Recherches de science religieuse, tome 103 (2015), 3, 397-418.
Illouz, Eva: Israel. Soziologische Analysen, Berlin 2015.
Nusseibeh, Sari: Es war einmal ein Land: Ein Leben in Palästina. München 2008.
Pinto, Diana: Israel ist umgezogen. Berlin 2013.
Raheb, Mitri: Glaube unter imperialer Macht. Eine palästinensische Theologie der Hoffnung, Gütersloh 2014.
Rabinovici, Doron/ Sznaider, Natan: Herzl reloaded: Kein Märchen, Berlin 2016.
Rat der EKD (Hrsg.): Christen und Juden I-III. Die Studien der Evangelischen Kirche in Deutschland 1975-2000. Gütersloher Verlagshaus GmbH, Gütersloh 2002, ISBN 3-579-02374-8
Rendtorff Rolf (Hrsg.): Die Kirchen und das Judentum: Bd. 1. Dokumente von 1945 - 1985. (1988)
Henrix, Hans Hermann / Kraus, Wolfgang (Hrsg.): Bd. 2. Dokumente von 1986 - 2000. (2001)
Rosenthal, Donna: Die Israelis: Leben in einem außergewöhnlichem Land, München 2007.
Rothgangel, Martin: Antisemitismus als religionspädagogische Herausforderung. Eine Studie unter besonderer Berücksichtigung von Röm 9-11, Freiburg u.a. 1995 (2 1997), 114-127.
Rothgangel, Martin / Spichal, Julia: Antijudaismus in Schulbüchern und Lehrplänen: Zwischen Reform und Stagnation, in: ZNT 37, 19. Jg. 2016, 58-66.
Rutishauser, Christian: Christsein im Angesicht des Judentums. Würzburg 2008.
Rutishauser, Christian: Heiliges Land der Christen - Eretz Israel der Juden. Theologische Reflexionen, in: Ehret, Jean/Möde, Erwin (Hg.): Una sancta Catholica et Apostolica. Einheit und Anspruch des katholischen, Freiburg - Basel - Wien 2009, 304-325.
Segev, Tom: Es war einmal ein Palästina, Juden und Araber vor der Staatsgründung Israels, München 2005.
Segev, Tom/ Dierlamm, Helmut: 1967: Israels zweite Geburt. München 2009.
Stuhlmann, Rainer: Zwischen den Stühlen. Alltagsnotizen eines Christen in Israel und Palästina. Neukirchen-Vluyn, 2. Auflage 2015.
Smith, Charles D.: Palestine and the Arab-Israeli Conflict: A History with Documents. Boston - New York 2007.
Spichal, Julia: Vorurteile gegen Juden im christlichen Religionsunterricht. Eine qualitative Inhaltsanalyse ausgewählter Lehrpläne und Schulbücher in Deutschland und Österreich, Göttingen 2015.
Strenger, Carlo: Israel: Einführung in ein schwieriges Land. Berlin 2011.
Timm, Angelika: Israel - Gesellschaft im Wandel. Opladen 2003.
Ungar-Klein, Brigitta (Hg.): Jüdische Gemeinden in Europa. Zwischen Aufbruch und Kontinuität, Wien 2000.

u.a. ... vollständige Literaturliste im Seminar!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 193 055 BA UF RK 16, 196 055 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (15W) BAM 13, für SP PdR 11c , 066 796 MRP 9, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (13W) , 066 793 MAM, 066 795 M5, Seminar 3 oder (freies) Wahlfach f. 020

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27