Universität Wien FIND

010097 SE Die Römische Kurie unter Papst Franziskus (2017W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung erfolgt in deutscher Sprache.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Ein Block wird auswärts abgehalten, der Termin dafür wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Donnerstag 05.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 3 (Kath) Schenkenstraße EG
Freitag 24.11. 09:00 - 18:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Samstag 25.11. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Freitag 15.12. 09:00 - 18:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Samstag 16.12. 09:00 - 14:00 Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Überblickskenntnis der universalen Leitungsorgane der Katholischen Kirche.
Inhalte:
Papst Franziskus hatte gleich nach seinem Pontifikatsantritt 2013 mit der von ihm angekündigten Reform seiner päpstlichen Kurie manche Befürchtungen, Erwartungen und auch mediale Aufmerksamkeit geweckt. Das seinerzeit hierfür eigens eingesetzte Kardinalsgremium kommt nach wie vor in regelmäßigen Abständen zu Beratungen unter dem Vorsitz des Papstes zusammen. Auch wenn schon manche Änderungen vorgenommen worden sind, ist die Spezialgesetzgebung "Pastor Bonus" über die Aufgaben und die Organisation der Römischen Kurie in Geltung. Auf dieser Grundlage ist die Römische Kurie in den Blick zu nehmen und mit den aktuellen Veränderungen zu vergleichen, um feststellen zu können, welche Dikasterien bislang und in welchem Ausmaß davon betroffen sind. Im Zusammenhang mit dem päpstlichen Staatssekretariat soll auch das Gesandtschaftswesen des Apostolischen Stuhls dargestellt werden.
Methode:
Selbständige Bearbeitung von Referatsthemen und deren gemeinsamen Diskussion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich um eine Lehrveranstaltung mit immanentem Prüfungscharakter.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Beurteilung wird im wesentlichen die Präsentation des Referates und seine schriftliche Ausarbeitung zugrundegelegt.

Prüfungsstoff

---

Literatur

CIC/1983 (Lat./dt.), 8. Aufl., Kevelaer 2017;
Winfried Aymans/Klaus Mörsdorf, Kanonisches Recht. Lehrbuch aufgrund des Codex Iuris Canonici, Bd. II, Paderborn u. a. 1997;
Handbuch des katholischen Kirchenrechts, 3. Aufl., Regensburg 2015;
Hugo Schwendenwein, Die katholische Kirche. Aufbau und rechtliche Organisation (= BzMK 37), Essen 2003;
Ulrich Rhode, Kirchenrecht, Stuttgart 2015;
Ludger Müller/Christoph Ohly, Kirchenrecht (= UTB 4307), Paderborn 2017.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 033 195 (17W) BRP 18krp, 033 195 (17W) BRP 18ktb, 193 055 BA UF RK 16, 196 055 MA UF RK 02 oder RK 05, für 800: M21; für 780; für 794 145 011 auslaufende Studienpläne: für 011 (11W): WM I, D31, WM II, DAM, 033 195 (15W) BAM 13, für 195: BAM 13; 066 796 (15W) MRP 9, für 020 Seminar oder (freies) Wahlfach

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42