Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010107 SE Simone Weil - Mystik und Politik (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung, die Seminareinheiten im Jänner finden weiterhin digital synchron statt!
Update 2.11.2020: Die Lehrveranstaltung wird ab sofort digital synchron über Zoom zur Lehrveranstaltungszeit abgehalten.

ACHTUNG, die erste Einheit am 8.10. findet auf Wunsch der Fakultät / Universitäts-Leitung online statt. Informationen siehe Moodle-Kurs bzw. Aussendung von Dr. Lehmann.
Das Seminar soll nach Möglichkeit als Präsenzveranstaltung stattfinden. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt. Sollte es die allgemeine Situation verlangen, wird das Seminar digital weitergeführt. Die Studierenden werden rechtzeitig darüber verständigt.
ACHTUNG, wer angemeldet ist und in der ersten Einheit unentschuldigt fehlt, wird abgemeldet. Eine Abmeldung ist innerhalb der Frist möglich bis 15.10.2020, danach nur in begründeten Einzelfällen.

Donnerstag 08.10. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Donnerstag 15.10. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Donnerstag 22.10. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Donnerstag 29.10. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Donnerstag 05.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 12.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 19.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 26.11. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 03.12. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 10.12. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 17.12. 11:30 - 13:00 Digital
Donnerstag 07.01. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Donnerstag 14.01. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4
Donnerstag 21.01. 11:30 - 13:00 Prominentenzimmer Tiefparterre Hauptgebäude Hof 4

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In Simone Weils Denken vereinen sich auf singuläre Weise illusionsfreie politische Urteilskraft, ein kompromissloser Gerechtigkeitssinn und die unbedingte Suche nach spiritueller Wahrheit. Diese Motive entfalten eine besondere Wirkung, wo Weil konkrete politische und ethische Fragen ins Licht mystischer Erfahrung rückt. Es ergeben sich darüber Perspektiven einer mystischen Politik, die Weil unter dem Eindruck der Gewaltgeschichte der 1930er und 1940er Jahre entwirft, die aber auch gegenwärtig von Belang scheinen.

Im Seminar werden wir im Rekurs auf zentrale Schriften Weils der Genese und den Implikationen ihres mystisch-politischen Denkens nachgehen. Die ambivalenten, wenn nicht problematischen Aspekte von Weils Überlegungen sind dabei ebenso zu diskutieren wie die Frage, inwieweit sich ihr Ansatz auf die aktuelle politische und kulturelle Situation beziehen ließe.

Beim Seminar handelt es sich um ein reines Lektüreseminar ohne Referate. Lektüre und Diskussion werden sich mit ausgewählten Schriften Weils befassen. Ergänzend werden Texte von Autorinnen und Autoren herangezogen, die entweder in produktiver Spannung zu Weil stehen oder sie auf eigene Weise weiterdenken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussetzung für den Erwerb eines Zeugnisses ist neben der regelmäßigen Teilnahme am Seminar und einer sorgfältigen Vorbereitung der zu lesenden Texte die Abgabe einer schriftlichen Abschlussarbeit (10-15 Seiten).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen sind die regelmäßige Teilnahme und eine formal sorgfältige und inhaltlich konzise Seminararbeit. Regelmäßige Beteiligung an der Seminardiskussion wirkt sich positiv auf die Gesamtnote aus, ebenso eine möglichst eigenständige Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema in der Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Seminarinhalte.

Literatur

Die genaue Textauswahl wird zu Seminarbeginn bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM

Letzte Änderung: Di 12.01.2021 15:28