Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010109 VO Westafrikanische Religionen (2013W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

The lecture is held in German. Nevertheless, study materials (Power-Points, texts) will also be provided in English. It is possible to do the test in English.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 17.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 24.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 31.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 07.11. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 14.11. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 05.12. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 12.12. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 09.01. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 16.01. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Donnerstag 23.01. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gibt eine knappe Einführung in die Geschichte der Erforschung westafrikanischer Religionen, stellt exemplarisch traditionelle Religionen an der Bucht von Benin dar (Yorùbá, Ewe, Fon), erörtert den Ort westafrikanischer traditioneller Religionen in der allgemeinen Religionsgeschichte und geht auf Interaktionen zwischen christlichen Kirchen und traditionellen Religionen ein.
1. Einführung in die Geschichte des Studiums Westafrikanischer Religionen
2. Überblick: Westafrika
2.1.Westafrikanische (Niger-Kongo) Sprachen innerhalb der Gruppen afrikanischer Sprachen
2.2. Kurze Geschichte Westafrikas
3. Die traditionelle Religion der Yorùbá:
3.1. Der "Hochgott" Olódùmarè
3.2. Die òrìsà
3.3. Ifá: das Divinationssystem
3.4. Der Ahnenkult: Egungun und Gèlèdé
4. Traditionelle Religion der Ewe-und Fon-sprechenden Völker:
4.1. Der Kult der vodu (tro)
4.1.1. Die vodu der Mamy Wata-Gruppe
4.1.2. Die Gorovodu
4.1.3. Fa-Divination im Vergleich zum Divinationssystem der Yorùbá
4.1.4. Der Kult von Zangbeto, Wächter der Nacht
4.1.5. Epe ekpe, das traditionelle Neujahrsfest der Ge
4.1.6. Heilungsriten
4.1.7. Der Begriff "bo" ("gris-gris")
5. Afrikanisches Christentum: das Beispiel des "Christianisme Celeste"
6. Diskussion von religionswissenschaftlichen Termini zur Einordnung westarikanischer Religionen:
6.1. Animismus
6.2. Totemismus
6.3. Fetischismus
6.4. Magie
6.5. Robin Horton: Communion vs. Explanation/Prediction/Control
6.6. Gemeinsame Merkmale afrikanischer Religionen nach Dianne Stewart

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung: gemischter Test (Kurzfragen und Langfragen). Eine Fragenliste wird ausgegeben.
Prüfungstermine: Erster Termin: 30.01.2014; DO 06.02.2014, 10.30-11.30, HS 47
DO 20.02.2014, 10.30-11.30, HS 47; 3 weitere Termine im SoSe 2013.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundlegende Kenntnisse wstafrikanischer traditioneller Religionen.
Kenntnis der Eckdaten westafrikanischer Geschichte.
Exemplarisches Kennenlernen der Interaktion zwischen "traditioneller" Religion und importiertem Christentum.
Sensibilisierung für Probleme religionswissenschaftlicher Kategorienbildung in Hinblick auf "traditionelle" Religionen.

Prüfungsstoff

Frontalvortrag mit Diskussionsmöglichkeit. Unterstützt durch Power-Point-Präsentationen und Filmmaterial. Berichte aus eigenen Feldforschungen. Die Lehrveranstaltung verwendet e-learning. Ein Skriptum wird erstellt. Unterlagen auf Deutsch und Englisch.

Literatur

Roland Abiodun / Henry J. Drewal / John Pemberton III (eds.). The Yoruba Artist. New Theoretical Perspectives on African Arts. Washington-London, 1994.
Afeosemime U. Adogame, Celestial Church of Christ. Frankfurt a. M. e.a., 1999.
Omofolabo S. Ajayi. Yoruba Dance. The Semiotics of Movement and Yoruba Body Attitude in a Nigerian Culture. Trenton, NJ 1998.
Cossi Jean-Marie Apovo, Anhropologie du "BO". Théorie et pratique du gri-gri. Porto Novo (no year specified).
Andrew H. Apter, Black Critics and Kings. The Hermeneutics of Power in Yoruba Society. Chicago 1992.
William R. Bascom, Ifa Divination. Communication Between Gods and Men in West Africa. Bloomington: Indiana University Press, 1991.
Heike Behrend / Ute Luig (eds.), Spirit Possession. Modernity and Power in Africa. Oxford e.a., 1999.
Thomas D. Blakely (Hrsg.). Religion in Africa. Experience & Expression. London. 1994.
Basil Davidson, A History of West Africa 1000-1800, Harlow, Essex (4)1981.
Basil Davidson, West Africa Before the Colonial Era. A history to 1850. Harlow, Essex 1998.
Albert de Surgy, Le Systeme Religieux des Evhe. Paris 1988.
Albert de Surgy, L'Église du Christianisme Celeste. Un exemple d'Église prophetique au Benin. Paris 2001.
Ines de la Torre, Le Vodu en Afrique de l’Ouest. Rites et traditions. Paris 1991.
Margaret T. Drewal, Yoruba Ritual. Performers, Play, Agency. Bloomington 1992.
Henry J. Drewal / Margaret T. Drewal, Gelede, Art and Female Power among the Yoruba. Bloomington 1983.
Amélé Ekué, "Und sie denken, du bist eine mamissi". Geistinhabitation in einem Frauenkult und ihre Adaptation im Kontext afrikanischer Christen in Süd-Togo. Hamburg 1996.
Daryll Forde (ed.) African Worlds. Studies in the Cosmological Ideas and Social Values of African Peoples. Hamburg 1999.
Stephen D. Glazier (Hrsg.) Encyclopedia of African and African-American religions. New York-London 2001.
Christine Henry, La force des anges. Rites, hièrarchie et divination dans le Christianisme Celeste (Bénin). Turnhout, 2008.
Robin Horton, Patterns of Thought in Africa and the West. Essays on Magic, Religion and science. Cambrisge 1997.
E. Bolaji Idowu, African Traditional Religion. A Definition. (Fountain Publications) 1991.
E. Bolaji Idowu, Olódumàrè, God in Yorùbá Belief. London 1962.
John Iliffe, Africans. The History of a Continent. Cambridge 1995.
Mahougnon Kakpo, Introduction à une poétique du Fa. Cotonou, 2006.
Babatunde Lawal, The Gèlèdé Spectacle. Art, Gender and Social Harmony in an African Culture. Seattle and London 1996.
John S. Mbiti, Concepts of God in Africa. London 1982.
Lidwina Meyer, Das fingierte Geschlecht. Inszenierungen des Weiblichen und Männlichen in den kulturellen Texten der Òrìshà und Vodún-Kulte am Golf von Benin. Frankfurt a. M. u.a., 1999.
John Pemberton III (ed.). Insight and Artistry in African Divination. Washington and London 2000.
Judy Rosenthal, Possession, Ecstasy and Law in Ewe Voodoo. Charlottesville 1998.
E. M. Uka (Hrsg.) Readings in African Traditional Religion. Structure, Meaning, Relevance, Future. New York u.a. 1991.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020, Pflichtfach für Master Religionswissenschaft M1, IDRW 2.1., GA. VO.2

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 16:49