Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010112 VU Religion im Nationalsozialismus - religionshistorische Vergleiche (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die erste Einheit am7.10. findet online statt, die angemeldeten Studierenden wurden per E-Mail informiert.

Mittwoch 07.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 14.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 21.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 28.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 04.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 11.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 18.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 25.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 02.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 09.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 16.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 13.01. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 20.01. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 27.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung bietet einerseits einen Überblick über die heterogenen Entwicklungen verschiedener Religionen und Konfessionen im „Dritten Reich“. Hierfür wird unter anderen Primärliteratur kritisch analysiert und eingeordnet. Andererseits wird die Religionspolitik des Nationalsozialismus thematisiert, wobei ein besonderer Fokus auf die unterschiedlichen zeitlichen Veränderungen gelegt wird.
Die Studierenden können am Ende der Lehrveranstaltungen zeitliche, gesellschaftliche und religiöse Entwicklungen während der Zeit der NS-Diktatur einordnen, religionshistorische Texte analysieren sowie Vergleiche selbstständig anfertigen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich bei dieser Lehrveranstaltung um eine Vorlesung & Übung, an der die Studierenden aktiv partizipieren. Die Leistungskontrolle besteht aus einem 20minütigen Vortrag sowie einem Essay mit einem Umfang von ca. 3.000 Worten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Englischkenntnisse sind wünschenswert, da teilweise englischsprachige Sekundärliteratur zu lesen ist. Die Gewichtung der Leistungskontrolle ist wie folgt:
Essay 50 %, Vortrag 25 %, Mitarbeit 25 %

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltungsinhalt.

Literatur

Literatur (Auswahl)
Buchheim, Hans: Glaubenskrise im Dritten Reich. Drei Kapitel nationalsozialistischer Religionspolitik, Stuttgart 1953.
Blaschke, Olaf: Die Kirchen im Nationalsozialismus, Stuttgart 2014.
Gailus, Manfred: Protestantismus und Nationalsozialismus: Studien zur nationalsozialistischen Durchdringung des protestantischen Sozialmilieus in Berlin, Köln 2001.
Gailus, Manfred/ Nolzen, Armin (Hg.): Zerstrittene »Volksgemeinschaft«. Glaube, Konfession und Religion im Nationalsozialismus, Göttingen 2011.
Junginger, Horst: Die Verwissenschaftlichung der "Judenfrage" im Nationalsozialismus, Darmstadt 2011.
Koehne, Samuel: Religion in the Early Nazi Milieu. Towards a Greater Understanding of ‚Racist Culture‘, in: Journal of Contemporary History 53 (2018), S. 667–691.
Meyers, Jörn: Religiöse Reformvorstellungen als Krisensymptom? Ideologen, Gemeinschaften und Entwürfe „arteigener Religion“ (1871-1945), Frankfurt/M. 2012.
Nanko, Ulrich: Die Deutsche Glaubensbewegung: eine historische und soziologische Untersuchung, Marburg 1993.
Puschner, Uwe/ Vollnhals, Clemens (Hg.): Die völkisch-religiöse Bewegung im Nationalsozialismus. Eine Beziehungs- und Konfliktgeschichte, Göttingen 2012.
Puschner, Uwe: Die völkische Bewegung im wilhelminischen Kaiserreich: Sprache-Rasse-Religion, Darmstadt 2001.
Schuster, Dirk: Die Lehre vom »arischen« Christentum. Das wissenschaftliche Selbstverständnis im Eisenacher »Entjudungsinstitut«, Göttingen 2017.
Schuster, Dirk: "Dem politischen Zeitgeschehen vollkommen interessenlos gegenüber". Deutsche Buddhisten im "Dritten Reich" am Beispiel der Buddhisten Gemeinde Berlin, in: Zeitschrift für Religionswissenschaft 25 (2017), Heft 1, S. 53–70.
Schuster, Dirk: Nazi Germany and Religion – Some Thoughts on the Legal Framework Set by Religion Policy in a Polycratic Government System, in: Martino, Maria Grazia (Hg.): The State as an Actor in Religion Policy. Policy Cycle and Governance Perspectives on Institutionalized Religion, Wiesbaden 2015, S. 55–69.
Sieg, Ulrich: Deutschlands Prophet: Paul de Lagarde und die Ursprünge des Antisemitismus, München 2007.
Stasiewski, Bernhard: Die Kirchenpolitik der Nationalsozialisten im Warthegau 1939-1945, in Vierteljahrshefte für Zeitgeschichte 7 (1959), S. 46–74.

Weitere Literatur sowie Primärquellen werden während der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

066 800 M02.7, M15, M18; 033 195 BRP 09rwb, 033 195 BRP 17rwb

Letzte Änderung: Mi 13.01.2021 11:28