Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010114 VO Alternativ-religiöse Strömungen: Eine globale Perspektive (2021W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
GEMISCHT
Mo 24.01. 15:00-16:30 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update vom 19.11.2021: Mit sofortiger Wirkung wird die Lehrveranstaltung im digitalen Format abgehalten. Weitere Details und Informationen finden sich auf Moodle.

Montag 04.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Montag 11.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Montag 18.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Montag 25.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Montag 08.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Montag 15.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 Hauptgebäude Tiefparterre Stiege 1 Hof 1
Montag 22.11. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 29.11. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 06.12. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 13.12. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 10.01. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 17.01. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 31.01. 15:00 - 16:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Entstehung und Entwicklung alternativ-religiöser Strömungen wird meist innerhalb bestimmter geographischer oder sprachlicher Grenzen untersucht. In aller Regel ruht der Fokus dabei auf dem 19. Jahrhundert, das allerdings die Hochphase des europäischen Kolonialismus markierte und allein schon deswegen eine besondere globale Dimension besitzt. Die Vorlesung wird sich auf die Periode vom ausgehenden 18. bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts konzentrieren, um die globalen Verflechtungen aufzuzeigen, die die Bedingungen für die Entstehung von Bewegungen wie Spiritismus, Okkultismus, New Thought, Christian Science oder Theosophie bildeten. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf christliche und esoterische Reformbewegungen gelegt, aber auch auf asiatische Reformbewegungen wie den Arya Samaj und Brahmo Samaj.
Die Teilnehmenden werden sich in diesem Zuge nicht nur Wissen über historische Entwicklungen und prominente Beispiele für alternativ-religiöse Strömungen aneignen, sondern auch grundlegende theoretische und methodologische Fragen reflektieren. Dazu zählen historiographische und religionskomparatistische Herausforderungen, die sich nicht zuletzt um die Fragen drehen, was Bezeichnungen wie „religiös“, „alternativ“ und „global“ bedeuten können. Dies wird die Teilnehmenden zu einer kritischen Positionierung gegenüber globalgeschichtlichen, postkolonialen und religionskomparatistischen Debatten befähigen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Prüfung
Keine Hilfsmittel erlaubt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Um die VO erfolgreich abzuschließen, müssen bei mündlicher Prüfung mindestens 50% der Fragen richtig beantwortet werden / mind. 50% der Punkte erreicht werden.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff umfasst die Inhalte der Vorlesungseinheiten.

Literatur

- Asprem, Egil and Julian Strube (Hg.). New Approaches to the Study of Esotericism, Leiden and Boston: Brill 2021.
- Baier, Karl. 2016. “Theosophical Orientalism and the Structures of Intercultural Transfer: Annotations on the Appropriation of the Cakras in Early Theosophy.” In Theosophical Appropriations. Esotericism, Kabbalah, and the Transformation of Traditions, edited by Julie Chajes and Boaz Huss. Beer Sheva: Ben-Gurion University of the Negev Press, 309–354.
- Bergunder, Michael. 2020. “Umkämpfte Historisierung. Die Zwillingsgeburt von ‘Religion’ und ‘Esoterik’ in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts und das Programm einer globalen Religionsgeschichte.” In Wissen um Religion. Erkenntnis – Interesse: Epistemologie und Episteme in Religionswissenschaft und Interkultureller Theologie, edited by Klaus Hock. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt, 47–131.
Conrad, Sebastian. 2016. What is Global History?. Princeton: Princeton University Press.
- Hanegraaff, Wouter. 2012. Esotericism and the Academy: Rejected Knowledge in Western Culture. Cambridge: Cambridge University Press.
- Kippenberg, Hans G. 1997. Die Entdeckung der Religionsgeschichte. Religionswissenschaft und Moderne. München: C. H. Beck.
- Krämer, Hans Martin and Julian Strube (Hg.). 2020. Theosophy Across Boundaries: Transcultural and Interdisciplinary Perspectives on a Modern Esoteric Movement. Albany: State University of New York Press.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Master RW 066 800 M1.7, M15, 033 195 BRP 09rwb

Letzte Änderung: Di 14.12.2021 13:27