Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010121 SE Hauptargumente der Religionskritik (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

MI 03.03.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 10.03.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 17.03.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 24.03.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 14.04.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 21.04.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 28.04.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 05.05.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 12.05.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 19.05.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 26.05.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 02.06.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 09.06.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 16.06.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 23.06.2021 15.00-16.30 DIGITAL
MI 30.06.2021 15.00-16.30 DIGITAL

Die Lehre findet weiterhin online statt bis auf Widerruf!


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Unter „Religionskritik“ wird im allgemeinen Kritik an der Religion oder an Religionen verstanden. Der Begriff, der erstmals im 18. Jhdt. im Kontext der Philosophie I. Kants (1724-1804) auftaucht, hat seitdem eine starke Ausdifferenzierung erfahren. Er wurde als Bezeichnung für Phänomene in vergangenen Epochen unserer Kultur und in fremden Kulturkreisen, die selbst eine solche Kategorie nicht ausgebildet haben, verwendet. Dadurch ist es auch notwendig geworden, verschiedene Arten der Religionskritik voneinander zu unterscheiden, v.a. "Religionskritik von außen" von "innerreligiöser" und "interreligiöser" Religionskritik. In der Lehrveranstaltung wird eine Einführung in den Begriff der Kritik und in die die Geschichte der Religionskritik resp. gegeben. Anhand der gemeinsamen Lektüre von Texte aus verschiedenen Epochen der Philosophiegeschichte sollen die Argumentationsstrukturen der Hauptargumente der Religionskritik (Wunschdenken, Unmoral, Anthropomorphismus usw.) herausgearbeitet werden, sowohl in der Sichweise von außen als auch von innen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Ausarbeitungen zu den einzelnen Themenbereichen, die auf Moodle hochgeladen werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mitarbeit - kurze Präsentationen zu einzelen Themen und beteilgung an der Diskussion
Schriftliche Ausarbeitungen. Je nach Covid-Lage wird die Mitarbeit über Übungen auf Moodle oder im Präsenzbetrieb erfüllt.
Präsentation: 25%
Diskussion/Übungen: 25%
Schriftliche Ausarbeitung: 50%

Prüfungsstoff

Literatur

Einführend: R. Konersmann, Religionskritik. In: Historisches Wörterbuch der Philosophie. Band 8. Darmstadt 2019, 734-746.
Die gemeinsam zu lesenden Texte werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

066 800 M8, M22, 033 195 BRP 04rwb

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25