Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

010126 VO Fundamentaltheologie III: Kirche in der Welt von heute (2009W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 14.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 21.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 28.10. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 04.11. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 11.11. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 18.11. 12:00 - 13:30 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 25.11. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 02.12. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 09.12. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 16.12. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 13.01. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 20.01. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 27.01. 10:15 - 11:45 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der fundamentaltheologische "Kirchentraktat" sucht das Christentum in der Herausforderung und als Herausforderung der Moderne zu vergewissern. Der Schritt in eine strikte Selbstprivatisierung (bzw. Selbstsäkularisierung) in einer religiös pluralistischen Öffentlichkeit ist dem Christentum durch seine universale Gottesbotschaft verlegt. So gilt es, in Zeiten des Pluralismus und der Multikulturalität eine "katholische" Kirchenvision zu entfalten, die sich der unabtrennbar gewordenen Einheit von Gottes- und Menschengedächtnis verpflichtet weiß.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche oder schriftliche Prüfung an den am SSC bekanntgegebenen Terminen; falls nötig, auch in der Sprechstunde nach Rückfrage.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ein Verständnis des Christentums in seiner institutionellen Konkretheit und gesellschaftlichen Handlungsfähigkeit vor dem Hintergrund heutiger gesellschaftlicher Herausforderungen.

Prüfungsstoff

Vorlesung mit Diskussion

Literatur

Für jede Vorlesungseinheit werden Materialblätter mit entsprechenden Literaturangaben vorbereitet.

PFLICHTLITERATUR FÜR BERUFSTÄTIGE STUDIERENDE, DIE DIE VORLESUNG NICHT BESUCHEN KÖNNEN:
K. Rahner, Grundkurs des Glaubens, Freiburg 1984, 313-387.
J.B. Metz (unter Mitarbeit von J. Reikerstorfer), Memoria passionis, Freiburg 2006, 158-197.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pflichtvorlesung für 011 (02W) und 012 (02W)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27