Universität Wien FIND

010126 VO Grundkurs Theologische Grundlagenforschung II: Text und Tradition (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

Die Vorlesung behandelt den Themenbereich von Schrift als einer entscheidenden Form der Selbstkonstitution von Glaubensgemeinschaften, nimmt einen theologischen Standpunkt ein und hat dabei im Zentrum die biblischen Glaubensgemeinschaften jüdischer und christlicher Tradition. Daher ergibt sich auch die Frage nach der Bedeutung von Traditionen von selbst, ebenso die Frage nach deren Wirkungen und Wirksamkeiten, die sich mitunter deutlich über den eigenen Bereich hinaus erstrecken.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.10. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 11.10. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 18.10. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 25.10. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 08.11. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 15.11. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 22.11. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 29.11. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 06.12. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 13.12. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 10.01. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 17.01. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 24.01. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)
Mittwoch 31.01. 09:45 - 11:15 (ehem. Hörsaal 46 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 8)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung geht es um folgende Themen:
- Schrift als Überlieferung
- Gott spricht und der Mensch schreibt - zu einer theologischen Differenz
- Schriftzeichen und Sprache
- Grammatik und Denken
- Schrift und heilige Schrift
- (Heilige) Schrift als Bewusstseinsausdruck von Glaubensgemeinschaften
- Schrift - Kanon - Dogma: Was ist was?
- Begriff der Tradition
- Tradition aktiv und passiv
- Materiale Traditionen: Personen, Gehalte, Ethos, Lehre,
- Im Streit von Schrift und Tradition: jüdische und christliche Grundlinien
- (Aus-)Wirkungen christlicher Tradition

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung, 15 min.
Prüfungsstoff: Inhalt der Vorlesung oder der Ersatzliteratur
Erlaubte Hilfsmittel: keine
Die Lehrveranstaltungsprüfung wird in Deutsch oder Englisch abgehalten
Mindestanforderung an die Studierenden für eine positive Beurteilung: Grobe Überblickskenntnisse der einzelnen, unter"LV-Inhalt" genannten Inhaltsfelder

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziele der LV sind Kenntnisse:
- des grundlegenden Zusammenhangs von Schrift und Tradition
- der Bedingtheit von Schrift, Grammatik und Denken
- der Bedeutung heiliger Schriften in Bezug auf Glaubensgemeinschaften
- der Spannung zwischen Schrift und kirchlichem Dogma
- der grundlegenden Unterschiede und Ähnlichkeit zwischen jüdischer und christlicher Einschätzung von Tradition
- der wesentlichen praktischen und sozialen Auswirkungen von grundlegenden christlichen Traditionen und ihrer kirchlichen Vermittlung

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff: Inhalt der Vorlesung oder der Ersatzliteratur

Literatur

Balthasar Hans Urs von, Tradition, in: Ders., Homo creatus est. Skizzen zur Theologie V, Einsiedeln 1986, 288-300.

Die Lehren des Judentums nach den Quellen. Neu herausgegeben von Walter Homolka. Band III. Mit einem Vorwort von Tovia Ben Chorin, München 1999, 201-208, 214-218, 221-228, 233-240, 264-272.

Dohmen Christoph, Biblische Auslegungstraditionen. Jüdische Studien und christliche Theologie, in: FrRu N.F. 21 (2014) 84-94.

Fornet-Ponse Thomas, Ökumene in drei Dimensionen. Jüdische Anstöße für die innerchristliche Ökumene, Münster 2011, 357-448.

Fredriksen Paula, The Birth of Christianity and the Origins of Christian Anti-Judaism, in: Fredriksen Paula / Reinhartz Adele (ed.), Jesus, Judaism, and Christian Anti-Semitism. Reading the New Testament after the Holocaust, Louisville-London 2002/ San Bernardino 2013, 8-30.

Hahn Frank, Das Unbegründete nicht vergessen. Gedanken zum Antisemitismus heute und gestern, in: FrRu N.F. 20 (2013) 264-272.

Hartmann Stefan, Tödlicher Antinomismus, in: FrRu N.F. 18 (2011) 111-118.

Klappert Bertold, Israel und die Kirche - Zeugen vor der Welt und voreinander, in:
Käppeli Silvia (Hg.), Lesarten des jüdisch-christlichen Dialoges. FS zum 70. Geburtstag von Clemens Thoma, Bern u. a. 2002, 97-107.

Kratz Reinhard G. u. a., Art. Schrift, Heilige I-VI, in: TRE 30, 402-434.

Marquardt Friedrich-Wilhelm, Von Elend und Heimsuchung der Theologie. Prolegomena zur Dogmatik, München 21992, 74-147.

Pangritz Andreas, Talmud lernen heißt Jesus begegnen, in: FrRu N.F. 17 (2010) 171-178.

Pottmeyer Hermann Josef, Normen, Kriterien und Strukturen der Überlieferung, in: Handbuch der Fundamentaltheologie. Band 4: Traktat Theologische Erkenntnislehre. Schlussteil: Reflexion auf Fundamentaltheologie, Freiburg-Basel-Wien 1988, 124-152.

Rahner Karl, Über Schriftinspiration, Freiburg/Breisgau 21959 (QD 1).

Rösel Martin u. a., Art. Tradition I-VII, in: TRE 33, 689-732.

Söding Thomas, Einheit der Heiligen Schrift? Zur Theologie des Kanons, Freiburg-Basel-Wien 2005 (=QD 211).

Weinreb Friedrich, Buchstaben des Lebens. Nach jüdischer Überlieferung, Weiler im Allgäu 1990.

Wiederkehr Dietrich, Das Prinzip der Überlieferung, in: Handbuch der Fundamentaltheologie. Band 4: Traktat Theologische Erkenntnislehre. Schlussteil: Reflexion auf Fundamentaltheologie, Freiburg-Basel-Wien 1988, 100-123.

Zenger Erich, Die Bibel Israels. Grundlage des christlich-jüdischen Dialogs, in: FrRu N.F. 18 (2011) 171-180.

PRÜFUNGSRELEVANTE ERSATZLITERATUR FÜR BERUFSTÄTIGE:

Benjamin Walter, Über den Begriff der Geschichte, in: ders., Sprache und Geschichte. Philosophische Essays. Ausgewählt von Rolf Tiedemann. Mit einem Essay von Theodor W. Adorno, Stuttgart 1992, 141.154.

Fornet-Ponse Thomas, Ökumene in drei Dimensionen. Jüdische Anstöße für die innerchristliche Ökumene, Münster 2011, 357-448.

Fredriksen Paula, The Birth of Christianity and the Origins of Christian Anti-Judaism, in: Fredriksen Paula / Reinhartz Adele (ed.), Jesus, Judaism, and Christian Anti-Semitism. Reading the New Testament after the Holocaust, Louisville-London 2002/ San Bernardino 2013, 8-30.

Marquardt Friedrich-Wilhelm, Von Elend und Heimsuchung der Theologie. Prolegomena zur Dogmatik, München 21992, 74-147.

Rahner Karl, Über Schriftinspiration, Freiburg/Breisgau 21959 (0 QD 1).

Weinreb Friedrich, Buchstaben des Lebens. Nach jüdischer Überlieferung, Weiler im Allgäu 1990.

Wiederkehr Dietrich, Das Prinzip der Überlieferung, in: Handbuch der Fundamentaltheologie. Band 4: Traktat Theologische Erkenntnislehre. Schlussteil: Reflexion auf Fundamentaltheologie, Freiburg-Basel-Wien 1988, 100-123.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

für 011 (15W) FTH 15, 033 195 (17W) BRP 16krp, 033 195 (17W) BRP 16ktb, 198 418 UF RK 13, auslaufende Studienpläne: 033 195 (15W) BAM 11a, für 033 195 SP Kath. RP BAM 11a, als "Kirche in der Welt von heute" für 011 (11W) D23

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:47