Universität Wien FIND

010333 VO KUNST ZU GLAUBEN (2006W)

KUNST ZU GLAUBEN. Inspirationen aus Auseinandersetzungen mit Religion in der Kunst des 21. Jahrhunderts

4.50 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie

ab 19.10.2006 Do 16:00-19:00 (14-tägig) SE-Raum 4 (Schenkenstraße 8-10)
Termine: 5.10. / 19.10. / 9.11. / 23. 11. / 14.12. / 11.1. / 25.1.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dass Kunst und Glaube sich "höchstens aus der Ferne noch grüßen" (A. Rainer), scheint mittlerweile als wehleidige Randbemerkung in die Jahre gekommen zu sein. Nach den Beerbungen von Religion, Werten und Traditionen, die sich unsere moderne Gesellschaft und lange auch die ästhetische Diskussion zu Eigen gemacht hat, ist ihr Selbstverständnis auf eine fragile Wenigkeit zurückgeschrumpft.
Die Gegenwartskunst nimmt Elemente von Religion viel unbefangener auf als noch vor Jahrzehnten. In der Vorlesung soll die vielzitierte "Wiederkehr der Religion" im Gewande der Kunst kritisch, erhellend und als weiterführende Inspiration für theologisches Denken betrachtet werden.
Die Studierenden sollen einen Einblick in die künstlerische Arbeitsweise einer Auseinandersetzung mit Dimensionen von Religion in der Gegenwart erhalten, ob als Neuschöpfung, Transformation, Kritik oder Bestreitung. Sie sollen in der Lage sein, nicht nur die Problemfelder, die sich in diesem Themenfeld auftun, sondern auch solche der Inspiration einer neuen Thematisierung religiöser Fragestellungen in der Gegenwart zu benennen.
Folgende KünstlerInnen internationalen Zuschnitts werden in der Vorlesung unter der genannten Erkenntnisperspektive u.a. besprochen: Marta Deskur (PL) - Madeleine Dietz (D) - Artur Zmijewskij (PL) - Shirin Neshat (Iran/US) - Gülsün Karamustafa (TÜ) - Thomas Struth (D) - Bill Viola (US) - Bernhard Johannes und Anna Blume (D) - Luis Sammer (A) - Arnulf Rainer (A) - Hannes Priesch (US/A) - Sooja Kim (Korea/US - Claudia Schink (D) - Leo Zogmayer (A) - Günter Gutjahr (A) - Esther Stocker (A/I) - Ilya und Emilia Kabakov (R/US) - Maaria Wirkkala (FI) - Antony Gormley (GB) - Mark Wallinger (GB) - Muntean/Rosenblum (A/IS) - Hans Weigand (A) u.a.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Bildnerische Aufbereitung der künstlerischen Werke (Bild und Video), gemeinsame Besprechung, Bildanalyse, Diskussion.

Literatur

Zeitschrift Kunst und Kirche
Einschlägige Werkkataloge werden in der Vorlesung präsentiert.
J. Rauchenberger, Ikonografie aus Autonomie und vice versa. Unterlaufen als künstlerisches Prinzip. Situationsmarkierungen zwischen christlichen Bilderwelten und Gegenwartskunst am Beginn des 21. Jahrhunderts, in: Kunst und Kirche 4/2005, Darmstadt 2005, 248-254.
J.Rauchenberger/A.Kölbl: Locus Iste. Raum und Rührung, in:(in: KUNST UND KIRCHE 3/2005), Darmstadt 2005, 172-177.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(freies) Wahlfach für alle Studienrichtungen

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:47