Universität Wien FIND

020033 SE Philosophisches Seminar (2018S)

Was ist Religion? Grundlagentexte von Kant bis zur Gegenwart

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG: SE findet am 14.6.2018 im HS 1 statt

Donnerstag 08.03. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 15.03. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 22.03. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 12.04. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 19.04. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 26.04. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 03.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 17.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 24.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 07.06. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 14.06. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 21.06. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Donnerstag 28.06. 12:00 - 14:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar bietet einen Einblick in die Grundfragen und Themen der Religionsphilosophie. Anhand von klassischen Texten von Kant bis zur Gegenwart werden Probleme, Methoden und Themen diskutiert, die mit der Beschreibung von Religion zusammenhängen. Auf diese Weise bietet die Lehrveranstaltung einen Überblick über die Frage, was Religion ist und wie sie theoretisch zu analysieren ist.
Das Seminar ist problemgeschichtlich angelegt. Durch eine argumentationsanalytische Rekonstruktion der Texte werden grundlegende religionsphilosophische Positionen erschlossen. Einführende Referate beleuchten den Kontext der zu behandelnden Positionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Teilnahme, Mitarbeit und schriftliche Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit (2 x entschuldigt Fehlen), Abhaltung eines Referats, Übernahme eines Protokolls sowie Abgabe einer Seminararbeit.
Die Benotung setzt sich zusammen aus: Vorbereitung und Beteiligung am Seminargeschehen (20 Punkte), Referat (20 Punkte), Protokoll (10 Punkte) und Seminararbeit (50 Punkte).
1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70--61 Punkte
5 (ungenügend) 60-0 Punkte

Prüfungsstoff

Inhalt des Seminars; Primär- und Sekundärliteratur

Literatur

Martin Riesebrodt, Cultus und Heilsversprechen. Eine Theorie der Religion, München 2007.
Weitere Literatur wird zu Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42