Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

020038 UE Grundfragen der Religionspsychologie (2016W)

Psychologische Implikationen der Praktischen Theologie, erörtert an Texten Otto Haendlers

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 20.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 27.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 03.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 10.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 17.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 24.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 01.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 15.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 12.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 19.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Donnerstag 26.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Otto Haendler (1890-1981) hat mit Beginn der 1940er Jahre einen wachsenden Einfluss auf die Praktische Theologie gewonnen, der bis in die Gegenwart nachwirkt. Er hat sich selbst einer tiefenpsychologischen Ausbildung (u. a. Lehranalyse) unterzogen und – in enger Verständigung mit C. G. Jung stehend und dessen psychologische Prämissen weitgehend rezipierend – früh damit begonnen, die Argumentationsmuster der Praktischen Theologie im Rückgriff auf psychologische Erkenntnisse zu reformulieren. Haendler hat dazu angeleitet, die kirchliche Praxis christlicher Religion u. a. aus religionspsychologischen Gründen kritisch zu reflektieren. Sein Problemanzeigen und Lösungsperspektiven gehören heute zum Standardrepertoire praktisch-theologischer Arbeit. In der Übung werden zentrale Passagen aus z. T. gerade erst veröffentlichten Werken gelesen, diskutiert und religionspsychologisch sowie praktisch-theologischen in entsprechende Diskurse der Gegenwart eingeordnet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Prüfungsleistungen werden zum überwiegenden Teil "immanent" während der Lehrveranstaltung in Form von Diskussionsbeiträgen und vorbereiteten Statements erbracht. Am Schluss findet ein 60-minütiges Gruppen-Prüfungsgespräch mit allen Teilnehmenden statt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Sorgfältige Lektüre, eigenständige Kommentierung des Gelesenen, mündlich und schriftlich.

Prüfungsstoff

Die durch Lektüre, Diskussion und Inputs erschlossenen Fragestellungen als spezifisches Themenfeld der Praktischen Theologie.

Literatur

Otto Haendler. Schriften und Vorträge zur Praktischen Theologie, Bd. 1: Praktische Theologie. Grundriss, Aufsätze und Vorträge, Leipzig 2015. Die Texte werden durch das Institut bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

[B]PT-GrundfRPsy
[BALA]PT-GrundfRPsy

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27