Universität Wien FIND

030031 KU Römische Rechtsgeschichte und ausgewählte Gebiete des Personen- und Familienrechts (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften

Details

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV dient der Vertiefung und gehört nicht zum Grundprogramm des Faches "Romanistische Fundamente".

Mittwoch 12.10. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 19.10. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 09.11. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 16.11. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 23.11. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 30.11. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 07.12. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 14.12. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 11.01. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 18.01. 12:00 - 13:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Überblick über die Entwicklung des römischen Rechts in der Antike; Rezeption des römischen Rechts und sein Einfluss auf die modernen Kodifikationen; Grundzüge des römischen Personen- und Familienrechts

Das Programm befindet sich auf der Homepage des Instituts.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

2 Tests zu je 12 Punkten (und ein Ersatztest, falls ein Test versäumt wurde); Zeugnis: Teilnahme an 2 Tests und insgesamt 12 Punkte

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung soll die Entwicklung des antiken römischen Rechts nachzeichnen (Rechtsquellen, die Rolle der römischen Juristen etc.) und die Überlieferung des römischen Rechts in den justinianischen Kodifikationen und deren Einfluss auf die europäische Rechtsentwicklung vom Mittelalter bis zu den modernen Kodifikationen beleuchten. Außerdem werden die Gebiete des Personen- und Familienrechts beleuchtet, die zum Verständnis des Vermögensrechts erforderlich sind (Familienstruktur, Sklaverei etc.).

Prüfungsstoff

Literatur

Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht (9. Aufl. 2001)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27