Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030086 PF STEOP: Pflichtübung Romanistische Fundamente (2021W)

Sachenrecht

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
STEOPVOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 61 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung wird für die Dauer des sogenannten "Lockdown" auf digitale Lehre umgestellt. Informationen finden sich auf der Lernplattform moodle.

Dienstag 12.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 19.10. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 09.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 16.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 23.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 30.11. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 07.12. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 14.12. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 11.01. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 18.01. 13:00 - 15:00 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kenntnis wichtiger dogmatischer Figuren des Vermögensprivatrechts in deren römischrechtlicher Grundlegung (mit Ausblicken auf deren Gestaltungen in den modernen Privatrechten) sowie Beherrschen juristisch-methodischer Fertigkeiten bei der Falllösung.
Trainieren der Technik juristischer Falllösung, gestaltet als interaktives Arbeiten auf der Basis von römischen Juristentexten, strukturiert in thematischen Einheiten, die von den Studierenden für den jeweiligen Programmabschnitt vorzubereiten sind.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit schriftlichem Leistungsnachweis

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung ist - vorbehaltlich der epidemiologischen Rahmenbedingungen - als Präsenzveranstaltung konzipiert. Von den Studierenden wird eine Vorbereitung auf die einzelnen Übungsstunden nach dem Übungsprogramm sowie mündliche Mitarbeit erwartet. Die mündliche Mitarbeit fließt - nach Maßgabe der Gegebenheiten - in die Beurteilung ein. Geaueres wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekanntgegeben, weil erst dann die konkreten Rahmenbedingungen für die Abhaltung der Lehrveranstaltung feststehen.

Der schriftliche Leistungsnachweis besteht aus zwei Klausuren zu je 60 Punkten. Für eine positive Note müssen insgesamt mindestens 60 Punkte aus dem schriftlichen Leistungsnachweis erreicht werden.

Am Ende der Lehrveranstaltung findet eine Nachklausur statt. Diese Nachklausur ist fakultativ und gibt die Möglichkeit zur Verbesserung. Wird die Nachklausur mitgeschrieben, so ersetzt sie eine versäumte Klausur bzw die schlechtere der beiden Klausuren (Verbesserungsmöglichkeit im Sinne des Abs 6 Z 2 der Richtlinie des Senats für die Ausgestaltung der Studieneingangs- und Orientierungsphase, Mitteilungsblatt 81/2010-11 vom 23.03.2011).

Prüfungsstoff

Grundlagen des römisches Sachenrechts für Studierende im 1. Semester.
Der Klausurstoff wird jeweils in der vorhergehenden Stunde bekanntgegeben.

Literatur

Übungsgrundlage sind Benke/Meissel, Übungsbuch römisches Sachenrecht (11. Auflage 2018) und Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Sachenrecht (11. Auflage 2012).
Zum Nachschlagen einzelner Begriffe wird Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte und Römisches Recht (4. Auflage 2020) empfohlen.
Zur Ergänzung und Vertiefung des Stoffes verweise ich auf Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht (9. Auflage 2001), Knütel/Lohsse, Römisches Privatrecht (22. Auflage 2021) und Mayer-Maly, Römisches Recht (2. Auflage 1999).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 30.03.2022 11:27