Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030108 VO Juden und Judenheit(en) in Österreich. Eine Rechtsgeschichte. (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften

An/Abmeldung

Details

max. 100 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

UPDATE:
Die LV wird in Form von Home-Learning durchgeführt, Näheres entnehmen Sie bitte der Moodle-Plattform und den Aussendungen der LV-Leitung

Mittwoch 11.03. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 18.03. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 25.03. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 01.04. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 22.04. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 29.04. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 06.05. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 13.05. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 20.05. 12:30 - 14:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung widmet sich der Rechtsgeschichte der Juden und Judenheit(en) in Österreich; einzelne (rechts)geschichtliche Aspekte werden anhand von Vorträgen verschiedener Expert*innen dargestellt.

Programm (vorläufige Titel)
1. 11.03.2020
Ilse Reiter-Zatloukal (Wien) & Stephan Wendehorst (Wien): Inhalt, Gegenstand und Methode der LV &
Birgit Wiedl (St. Pölten): Judenrecht in Österreich im Mittelalter
2. 18.03.2020
Stephan Wendehorst (Wien): Juden und ihr Recht im vormodernen Rechtspluralismus
3. 25.03.2020
Wolfgang Wieshaider (Wien): Eine Einführung ins jüdische Recht
4. 01.04.2020
Anna Ransmayr (Wien): Der Schutz der A-Katholiken durch das Völkerrecht: Die griechisch-orthodoxe und die separdische Gemeinde in Wien unter dem Schutz des türkischen Kaisers, angefragt
5. 22.04.2020
Erwin Schmidl (Wien): Der Dienst im Militär als Mittel der Integration der jüdischen Bevölkerung, 1788-1918
6. 29.04.2020
Stephan Schima (Wien): Die Rechtsstellung der Juden im "langen 19. Jahrhundert"
7. 06.05.2020:
Brigitte Ungar-Klein (Wien): „U-Boote“ in Wien vor dem Hintergrund der Entrechtung der „Juden“ in der NS-Zeit
8. 13.05.2020
Ilse Reiter-Zatloukal (Wien): Das Namensrecht der jüdischen Bevölkerung in der NS-Zeit und seine Wurzeln
9. 20.05.2020
Shoshana Duizend-Jensen (Wien): "Arisierung" und Restitution der "jüdischen" Stiftungen, Fonds und Gemeinden in der NS-Zeit
10. 27.05.2020
Brigitte Bailer (Wien): „Vertriebene sind wir“. Die aus Österreich vertriebenen Jüdinnen und Juden in Opferfürsorge und Rückstellung
11. 03.06.2020
Ron Harris (Tel Aviv): The Status Quo Agreeement between the Jewish Agency and the Agudath Israel
12. 10.06.2020
Stefan Schima (Wien), Das Israelitengesetz in seiner Fassung von 2012 und das Islamgesetz 2015 – ein Vergleich“
13. 17.06.2020: 1. Termin schriftliche Arbeit

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung, vier Termine (Erstantritt oder Wiederholungsantritt; werden noch bekanntgegeben)
Näheres siehe Lernplattform.

UPDATE: zumindest die 1. schriftliche Prüfung wird via Moodle stattfinden

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

schriftliche Prüfung; Benotung der LV erfolgt nur im Falle der Absolvierung der schriftlichen Prüfung (keine prüfungsimmanente LV); Bonus bei regelmäßiger Anwesenheit, Näheres siehe Lernplattform.

UPDATE: modifizierte Bonus-Regelung gilt für alle Prüfungskandidat*innen

Prüfungsstoff

ergibt sich aus den Vorträgen; die Bonus-Regelung ermöglicht eine Einschränkung des Stoffes, näheres siehe die Lernplattform.

Literatur

Prüfungsunterlagen werden auf der Lernplattform zur Verfügung gestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:08