Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

030112 SE Recht des christlichen Ostens (2021W)

Kirche - Staat - Nation (für Diplomand*innen und Dissertant*innen)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Fr 17.12. 09:00-18:00 Digital

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: 15.10. 2021 13.00-14.00 Digital

Samstag 18.12. 09:00 - 18:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ein maßgeblich von in Amerika lebenden Theologen mitgestaltetes Dokument des Ökumenischen Patriarchats von 2020 zeigt deutliche Sympathien für den demokratischen Staat westlicher Prägung. Es distanziert sich auch klar von jedem christlich verbrämten Nationalismus. Beides ist nicht ganz selbstverständlich. Das Seminar lädt dazu ein, sich mit der Entwicklung der Verhältnisbestimmung von Kirche und Staat in den orthodox geprägten europäischen Kontexten in Geschichte und Gegenwart auseinanderzusetzen. Wie wurde bspw. das byzantinische Erbe im Alten Russland aufgenommen, wie im modernen Griechenland, wie ganz aktuell in der Russischen Föderation oder der Ukraine? Welche Rolle spielte es bei der Emanzipation der Balkanstaaten? Wie entwickelt(e) sich das Staat-Kirche-Verhältnis seit der politischen Wende in Ost-Mitteleuropa? Welche Positionen vertreten die Orthodoxen Kirchen im europäischen Ingtegrationsprozess?

Mögliche Themen (weitere Themen sind ggf. nach Rücksprache mit der Seminarleitung möglich):

1."Kirche - Staat - Nation" aus orthodoxer Sicht: rezente kirchliche Dokumente im Vergleich

2."Symphonia" - das im Byzantinischen Reich geprägte Ideal vom Verhältnis von Kirche und Staat

3.Die Emanzipation der Russischen Kirche von Konstantinopel und die Entwicklung ihrer Rechtsstellung im Russischen Reich

4.Die Rechtsstellung der orthodoxen Christen und des Patriarchen v. Konstantinopel im osmanischen Kontext

5.Die Emazipation der Bulgaren und der sog. Phyletimos-Streit

6.Die Entwicklung des Staat-Kirche-Verhältnisses in den neuen Nationalstaaten am Balkan (Länderschwerpunkte möglich)

7.Das Verhältnis von Kirche und Staat im modernen Griechenland

8.Die Orthodoxe Kirche in der Religionspolitik der Modernen Türkei

9.Der Erzbischof von Zypern als „Ethnarch“

10.Der Russische Staat und die Russische Orthodoxe Kirche während und nach der politischen "Wende" (Überblick)

11.„Antiwertegemeinschaft“? Der aktuelle Europa-Diskurs der Orthodoxen Kirchen unter besonderer Berücksichtigung des Patriarchates von Moskau

12.Russisches Verfassungsreferendum 2020: die Rolle der Orthodoxen Kirche

13.Die Orth. Kirche in Weissrussland, ihre spezielle Rechtsstellung im Rahmen der Russischen Orthodoxen Kirche und ihr Verhältnis zum Staat

14.Die Rumänische Orthodoxe Kirche und ihr Verhältnis zum rumänischen Staat

15. Die Orthodoxe/n Kirche/n in Moldau (unter bes. Berücksichtigung der einschlägigen EGMR-Entscheidungen)

16.Das Verhältnis von Staat und Kirche/n in der Ukraine

17.Die Bulgarisch-orthodoxe Kirche und ihr Verhältnis zum bulgarischen Staat

18.Staat und Orthodoxe Kirche in Estland

19.Die Serbische Orthodoxe Kirche und ihr Verhältnis zum Staat

20.Die Entwicklung von Orthodoxen Lokalkirchen in Polen, Tschechien und der Slowakei

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grundsätzlich Seminarreferat, Handout und Seminar- bzw. Diplomseminararbeit. Handout und Referat sind spätestens 2 Wochen vor dem Blocktermin schriftlich zum Hochladen auf Moodle an die Lehrveranstaltungsleitung zu schicken. Die Seminararbeit muss bis Ende Jänner fertig sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe oben. Achten Sie jedenfalls auf einen sorgfältigen Ausweis Ihrer Quellen (Anführungszeichen, Fußnoten!).

Prüfungsstoff

Entspricht dem jeweils vereinbarten Thema der Seminararbeit

Literatur

Themenabhängig; grundlegende Literaturhinweise finden sich in R. Potz - E. Synek, Orthodoxes Kirchenrecht. Eine Einführung, 2014; A. Alshanskaya, Der Europa-Diskurs der Russischen Orthodoxen Kirche (1996-2011), 2016; K. Richters, The Post-Soviet Russian Orthodox Church. Politics, Culture and Greater Russia, 2013; Th. Nikolaou, Die Orthodoxe Kirche im Spannungsfeld von Kultur, Nation und Religion, 2005.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 04.10.2021 15:08