Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030135 KU Schriftvergleichung und Urkundenuntersuchung (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Teilnahmevoraussetzung ist die positive Absolvierung der LV "Grundlagen der Kriminologie". Bei Überbelag entscheidet das Los.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

SR Schenkenstrasse 4, 2. OG
11.10., 18.10., 25.10., 15.11. und 06.12.2016 von 10 bis 14h


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die Schrift- und Urkundenuntersuchung; gemeinsame Bearbeitung praktischer Fälle

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige Mitarbeit (Anwesenheitspflicht); eine schriftliche Hausarbeit. Die Endnote setzt sich zu je 50% aus der Beurteilung der Mitarbeitsleistung und der schriftlichen Hausarbeit zusammen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen nach dieser Lehrveranstaltung ein Grundverständnis für anerkannte Methoden der Schriftvergleichung und Urkundenuntersuchung haben und die Aussagekraft derartiger forensischer Gutachten beurteilen können.

Prüfungsstoff

Nach einer Einführung über Grundlagen der Schriftvergleichung und Urkundenuntersuchung werden praktische Fälle und spezielle Problembereiche diskutiert.

Literatur

Lothar Michel: Gerichtliche Schriftvergleichung. Eine Einführung in Grundlagen, Methoden und Praxis, Berlin 1982
Manfred Hecker: Forensische Handschriftenuntersuchung. Eine systematische Darstellung von Forschung, Begutachtung und Beweiswert, Heidelberg 1993
Jan S. Kelly/Brian S. Lindblom (Eds.): Scientific Examination of Questioned Documents. 2nd Ed. Boca Raton 2006

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27