Universität Wien FIND

030194 KU Islam in Europa (2017S)

Rechtshistorische Streiflichter und aktuelle Rechtsentwicklungen (vertiefende Lehrveranstaltung gem. § 21 (3) Stp))

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 70 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.03. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 16.03. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 23.03. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 30.03. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 06.04. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 27.04. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 04.05. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 11.05. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 18.05. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 01.06. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 08.06. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Donnerstag 22.06. 14:30 - 16:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Freitag 13.10. 15:00 - 16:00 Seminarraum SEM34 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Demographische Verhältnisse (Bevölkerungsanteil von Muslimen in Europa in Geschichte und Gegenwart); Rechtsposition von Christen und Juden unter islamischer Herrschaft; Rechtsposition von "Andersgläubigen" unter christlicher Herrschaft; Rechtspositionen bezüglich Mischehen; Rezeption des euro-amerikanischen Menschenrechtsdiskurses auf islamischer Seite; Türkei - ein "islamischer" Staat?; Islamgesetz 1912; Islamgesetz 2015 (sehr ausführlich!); weitere Rechtsentwicklungen im europäischen Vergleich.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit, positive Bewertung konstruktiver Mitarbeit, zwei schriftliche Tests (zu beachten ist Folgendes: der erste Test dauert 30 Minuten und kann im Rahmen des zweiten, 60 Minuten dauernden Tests wiederholt werden; es gilt dann für die Beurteilung der ersten Teilleistung das Günstigkeitsprinzip).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Den Studierenden sollen Fragestellungen des Rechtspluralismus unter rechthistorischem und geltendrechtlichem Blickwinkel nahegebracht werden. Erarbeitung interdisziplinärer Problemfelder

Prüfungsstoff

Vorträge seitens der Lehrenden mit bewussten Zäsuren, bei denen Studierenden Gelegenheit gegeben wird, ihrerseits Fragen zu stellen bzw. Anregungen zu geben.

Literatur

LV-Unterlage, die den Studierenden zur Verfügung gestellt wird. Darin enthalten sind weiterführende Literaturhinweise. Die verwiesene Literatur ist allerdings nicht unmittelbar kolloquienrelevant.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 06.09.2017 08:08