Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030264 KU EU Antidiscrimination Law - with a special Focus on the Access to Goods and Services (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.03. 09:30 - 11:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG (Vorbesprechung)
Mittwoch 01.04. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 02.04. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Freitag 03.04. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Mittwoch 06.05. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM62 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 07.05. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Freitag 08.05. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 14.05. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Freitag 15.05. 09:30 - 12:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 28.05. 09:30 - 11:30 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs gibt eine Einführung in das Antidiskriminierungsrecht der EU. Dabei wird neben der Gleichbehandlung in der Arbeitswelt ein besonderer Fokus auf den Bereich der Güter und Dienstleistungen gelegt.
Themen:
- Rechtsrahmen des EU Antidiskriminierungsrechts
- Grundlegende Konzepte
- Gerechtfertigte Ungleichbehandlungen (zB positive Maßnahmen)
- Geschützte persönliche Merkmale
- Gleichbehandlung beim Zugang zu Gütern und Dienstleistungen
- Geschlechtergetrennte Angebote

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat über Gerichtsurteil.
Aktive Teilnahme an den Diskussionen.
Schriftlicher Abschlusstest in der letzten Einheit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durchgehende Anwesenheit (1-malige unentschuldigte Abwesenheit möglich)
Aktive Mitarbeit
Referat
50% der Punkte notwendig für eine positive Note

Prüfungsstoff

Folien und Artikel auf Moodle

Literatur

Zur Vertiefung: Evelyn Ellis / Philippa Watson. EU Anti-Discrimination Law

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19