Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030281 VO Internationales Privatrecht (2021S)

Grundzüge des (Österreichischen und Europäischen) Internationalen Privatrechts

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 500 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Klausuren am 22.4. und 10.6. Mündliche Nachprüfung am 18.6.

Dienstag 09.03. 10:00 - 11:00 Digital (Vorbesprechung)
Donnerstag 11.03. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 18.03. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 25.03. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 15.04. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 22.04. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 29.04. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 06.05. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 20.05. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 27.05. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 10.06. 10:00 - 12:00 Digital
Donnerstag 17.06. 10:00 - 12:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV bezweckt die Vermittlung grundlegender Kenntnisse des nationalen, internationalen und europäischen IPR. Gute Kenntnisse des materiellen bürgerlichen Rechts werden vorausgesetzt, ebenso wie sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache, weil die Vorlesung komplett auf Deutsch gehalten werden wird.
Gegen Ende der LV sollten die Studierenden einen einfachen grenzüberschreitenden Fall lösen können.
Die Studierenden werden an die Materie mittels konkreter Beispiele herangeführt.
Es wird darum gebeten, sämtliche Korrespondenz ausschließlich an felix.krysa@univie.ac.at zu richten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungsbeurteilung erfolgt im Rahmen der Modulprüfung Bürgerliches Recht und der FÜM II. Gegen Ende des Semesters wird die Möglichkeit einer Probeklausur geboten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei der Probeklausur ist das anzuwendende Recht auf einen hypothetischen Fall mit Auslandsbezug zu ermitteln.

Prüfungsstoff

Die Probeklausur umfasst die Grundlagen des in Österreich anwendbaren Internationalen Privatrechts, die in der Vorlesung vermittelt wurden.

Literatur

Zöchling-Jud/Aspöck: Internationales Privatrecht (3. Auflage 2015)
Lurger/Melcher: Bürgerliches Recht VII: Internationales Privatrecht (3. Auflage 2020)
IPR-Rechtsquellen (online zu finden) – insbesondere österreichisches IPRG, Rom-VO (I,II,III), EuGüVO, EU-ErbVO, Staatsverträge (HUP, HTFÜ, HStVÜ)
Auf besonders relevante Judikatur wird innerhalb der Vorlesung hingewiesen

Zur Vertiefung:
Lurger/Melcher: Handbuch Internationales Privatrecht: Mit Hinweisen Auf Das Internationale Zivilverfahrensrecht (1. Auflage 2017)
Verschraegen: Internationales Privatrecht: Ein Systematischer Überblick (1. Auflage 2012)
Ferrari: Concise Commentary on the Rome I Regulation (2. Auflage 2020)
Rauscher: Europaisches Zivilprozess- Und Kollisionsrecht EuZPR/EuIPR, Band V: KSU, EU-ErbVO, HUntStProt 2007, Rom III-VO (4. Auflage 2016)
Calliess/Renner: Rome Regulations: Commentary (3.Auflage 2020)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25