Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030314 SE Verfassungsgeschichte der "Zweiten Republik" (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

SE-Blocktermin:
Montag 7. Juni 2021 und
Montag 14. Juni 2021
Vertiefende historische Kompetenz!

Donnerstag 25.03. 10:00 - 11:30 Digital (Vorbesprechung)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ABLAUF:
Geplant als Präsenzveranstaltung.
Kurzfristige Änderungen aufgrund aktueller Covid 19-Entwicklungen sind nicht ausgeschlossen!

ZIELE und METHODEN:
Referate der Studierenden und deren kritische Diskussion, Erstellung und Betreuung einer schriftlichen Arbeit, vorzugsweise einer DSA

INHALTE:
In dem Seminar wird es in erster Linie um die Wiedererrichtung der Republik Österreich nach dem Zweiten Weltkrieg gehen: Wie und von wem wurde der verfassungsrechtliche und institutionelle Wiederaufbau des Staates 1945 bewältigt? Dabei wird der Blick vor allem auf die Parteien gerichtet werden müssen, denn sie waren es, die den Wiederaufbau in erster Linie getragen haben: Wie hat sich die Parteienlandschaft, hat sich "Rot" und "Schwarz" entwickelt, nachdem die Ausschaltung und Unterdrückung des Parteienwesens in der Zeit des "Ständestaates" und des Nationalsozialismus vorüber war. Besonders wichtig wird es vor allem sein, den politischen Kontext der ersten Nachkriegsjahrzehnte in Österreich und Europa zu beobachten, denn dieser hat sowohl den Wiederaufbau des Staates 1945, als auch die Vorgeschichte des Staatsvertrages von 1955 entscheidend geprägt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat samt Präsentation und schriftliche Arbeit für positive LV-Note erforderlich

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit und Präsentation zum übernommenen Thema.

Prüfungsstoff

entspricht übernommenem Thema

Literatur

ist durch die DiplomandInnen im Zuge der Arbeiten an der DSA selbst zu ermitteln; Hilfestellungen durch LV-Leitung falls erforderlich

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25