Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030367 KU Juristische Recherche im grenzüberschreitenden Kontext (2018W)

Rechts- und Sekundärquellensuche mit besonderer Beachtung des Völker- und Europarechts und ausgewählter fremder Rechtsordnungen

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.02. 17:00 - 21:00 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Samstag 16.02. 09:00 - 16:30 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Donnerstag 21.02. 17:00 - 21:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Samstag 23.02. 09:00 - 16:30 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vermittlung eines Überblicks über die Medienangebote der Universität Wien und der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Neben Recherchen zum österreichischen Recht soll ein besonderes Augenmerk auf die Funkt\?nsweise der gängigsten internationalen Datenbanken gelegt werden. Den Teilnehmern soll durch Ubungen und Aufgaben vermittelt werden, mitgleiohcn oder ähnlichen Rechtsproblemen in den verschiedenen Rechtsordnungen mittels der vorhandenen Rechtsinformationssysteme umzugehen.
Außerdem wird eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten erfolgen. Dabei soll auch die Methode der Rechtsvergleichung vorgestellt und ihre sinnvolle Verwendung beim Verfassen juristischer Texte erläutert werden. Beim Vorstellen der Zitierregeln soll dabei auch der Umgang mit Quellen aus verschiedenen Rechtstraditionen erörtert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Übung (35%), 1 Test (35%), Mitarbeit (30%). Für den Erwerb
eines positiven Lehrveranstaltungszeuguisses sind regelmäßige Anwesenheit und das Erreichen von 51% der Beurteilungskriterien notwendig. Die Übung wird open book durchgeführt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28