Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030475 UE Übung aus Europarecht (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 03.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 04.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 05.01. 14:00 - 17:00 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Montag 08.01. 11:00 - 14:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 09.01. 11:30 - 14:30 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 11.01. 11:30 - 14:30 Hörsaal U16 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Montag 15.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 19.01. 11:00 - 13:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung sollen wesentliche Bereiche und Fragestellungen des Europarechts anhand von Fällen erarbeitet werden. Ziel ist das Erlernen des selbständigen Erarbeitens von Falllösungen sowie das Wiederholen und Vertiefen aller wesentlichen - insbesondere auch aller in hohem Maße prüfungsrelevanten - Bereiche des institutionellen sowie des materiellen Europarechts unter besonderer Berücksichtigung der Rechtsprechung des EuGH.
Die im Vorfeld ausgeteilten bzw. auf moodle zu findenden Fälle sind stets - mit den damit zusammenhängenden Stoffgebieten - für die jeweils nächste Stunde vorzubereiten.
Alle in der Lehrveranstaltung zu bearbeitenden Fälle basieren auf wesentlichen Grundsatzjudikaten des EuGH.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle: schriftliche Klausur, mündliche Mitarbeit, Online-Test auf moodle.
Erlaubte Hilfsmittel: unkommentierte Vertragstexte.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung für den Zeugniserwerb ist die positive Beurteilung einer der beiden Klausuren sowie die Erarbeitung von mindestens zwei Mitarbeitsplus im Laufe der Lehrveranstaltung. Darüber hinaus besteht Anwesenheitspflicht (einmaliges unentschuldigtes Fehlen ist gestattet). Durch Erbringung von mehr mündlicher Leistung bzw. durch positive Absolvierung des Online-Tests ist eine Verbesserung der Gesamtnote möglich; hierzu sind mindestens 5 Mitarbeitsplus nötig. Genaueres zum Beurteilungsmaßstab findet sich auch auf einem gesonderten Infoblatt, das ebenfalls für angemeldete TeilnehmerInnen auf moodle zugänglich sein wird.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28