Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030560 SE Methoden der Rechtsvergleichung (2021S)

Von der Entstehung des Faches bis zur postmodernen Kritik (Seminar für Diplomand*innen und Dissertant*innen)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 15.03. 10:30 - 12:00 Digital (Vorbesprechung)
Montag 03.05. 10:00 - 13:00 Digital
Mittwoch 16.06. 09:00 - 15:00 Digital
Donnerstag 17.06. 09:00 - 15:00 Digital
Freitag 18.06. 09:00 - 15:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Rechtsvergleichung ist heute eine wichtige Teildisziplin der Rechtswissenschaft. Wie und wann hat das Interesse für das Recht anderer Länder begonnen? Wie haben sich die Fragen, die an fremde Rechte gestellt wurden, und die Methoden, mit denen diese erforscht wurden, entwickelt? Das Seminar lädt ein, die Anfänge einer Disziplin zu erforschen, sich zugleich aber auch mit den gegenwärtigen Methoden der Rechtsvergleichung kritisch auseinanderzusetzen. Wie lassen sich fremde Rechtskulturen produktiv erforschen, welche blinden Flecken gibt es?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für einen Leistungsnachweis ist eine Seminararbeit auszuarbeiten und eine 20-25 minütige Präsentation zu halten. Die Seminararbeit soll einen Umfang von 20-30 Seiten (Times New Roman, 12 pt, 1,5 Zeilenabstand) haben. Die Möglichkeit zum Verfassen von Diplomseminararbeiten ist gegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es wird Anwesenheit und aktive Mitarbeit während des gesamten Blockseminars erwartet.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25