Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

040150 UK Wertpapier- und Kapitalmarktrecht (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Kurs wird digital abgehalten mit einer Vorbesprechung (online) am 07.10.2020 (Teilnahmepflicht) und zwei Online-Klausuren am 20.01.2021 und am 27.01.2021.
Die Leistungskontrolle erfolgt aufgrund der Mitarbeit (10%) sowie zweier online-Klausuren (jeweils 45%).

Mittwoch 07.10. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 21.10. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 11.11. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 02.12. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 13.01. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 20.01. 18:30 - 20:00 Digital
Mittwoch 27.01. 18:30 - 20:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Zentrum dieser Lehrveranstaltung steht eine Einführung in das Kapitalmarkt- und Wertpapierrecht. Die Vermittlung von Grundkenntnissen und Praxiswissen im Wertpapierrecht (Begriff des Wertpapiers und Erläuterung seiner Funktionen, Ausprägungen, Gestaltungsmöglichkeiten) soll auch ein Verständnis für die Hintergründe und Absichten des Kapitalmarktrechts schaffen, welches anhand mehrerer Schwerpunkte (insbesondere Insiderrecht und Marktmissbrauch, Börserecht, Prospektrecht) praxisnah erläutert wird.

Die Studierenden erhalten wöchentlich Materialien und Arbeitsaufträge für das Selbststudium. Für die Ausarbeitung der Aufträge werden Mitarbeitspunkte vergeben. Pro Ausarbeitung kann ein Mitarbeitspunkt erlangt werden, in Summe wird es maximal acht Mitarbeitspunkte geben.
Zusätzlich werden am 21.11.2020, 11.11.2020, 02.12.2020 und 13.01.2021 Videokonferenzen angeboten, in denen Fragen der Studenten besprochen werden. Die Fragen sind der LV-Leitung vor der Videokonferenz schriftlich zu übermitteln.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle/Beurteilung erfolgt aufgrund der schriftlichen Ausarbeitungen (10% = 8 Punkte) sowie zweier online-Klausur (je 45% = je 36 Punkte, Dauer jeweils 90 Minuten) in deutscher Sprache am Ende des Kurses. Ab 51% (= 21 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert.
Ab 51% (= 41 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert.
Unkommentierte Gesetzestexte und nicht elektronische Wörterbücher dürfen bei der Präsenzklausur verwendet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In der Vorbesprechung am 07.10.2020 besteht ausnahmslos Teilnahmepflicht. Studierende, die an der Vorbesprechung nicht teilnehmen, werden vom Kurs abgemeldet, es sei denn, für ihr Fehlen liegt ein wichtiger belegbarer Grund vor (Entschuldigung und Nachweis vor der Vorbesprechung an Herrn Mag. Secklehner: jakob.secklehner@univie.ac.at).
Die Leistungskontrolle/Beurteilung erfolgt aufgrund der schriftlichen Ausarbeitungen (10% = 8 Punkte) sowie zweier online-Klausur (je 45% = je 36 Punkte, Dauer jeweils 90 Minuten) in deutscher Sprache am Ende des Kurses. Ab 51% (= 21 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert.
Ab 51% (= 41 Punkte) ist der Kurs positiv absolviert. Notenschlüssel: ab 41 Punkte - genügend, ab 51 Punkte - befriedigend, ab 61 Punkte - gut, ab 71 Punkte - sehr gut.

Prüfungsstoff

Die den Studierenden zur Verfügung gestellten Materialien sowie die in der Lehrveranstaltung behandelten Teile des Skriptes Grünwald/Schummer, Wertpapierrecht (2011).

Literatur

Grünwald/Schummer, Wertpapierrecht (2011)
Die notwendigen Gesetzestexte (z.B. WechselG, KEG, KMG, etc) werden auf der Homepage des Instituts zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 16.11.2020 14:37