Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040255 VO Wirtschaftsrecht (MA) (2018S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung NICHT prüfungsimmanent ist, daher besteht keine Anmelde- bzw Anwesenheitspflicht.

Die Lernplattform "MOODLE" wird in dieser Vorlesung NICHT verwendet.

Alle Informationen zur Lehrveranstaltung (Termine, Folien, etc.) finden Sie auch unter http://privatrecht.univie.ac.at.

Zur Prüfung "Wirtschaftsrecht" müssen Sie sich über u:space gesondert anmelden. Die Prüfungstermine werden unter http://privatrecht.univie.ac.at bekannt gegeben und immer wieder aktualisiert.

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lernplattform "moodle" wird NICHT verwendet!

Mittwoch 07.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Freitag 09.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Mittwoch 14.03. 11:30 - 14:45 Hörsaal 14 Oskar-Morgenstern-Platz 1 2.Stock
Montag 19.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal 6 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung vermittelt den Studierenden einen Überblick über ausgewählte Grundsatzfragen des (österreichischen und internationalen) Vertragsrechts. Insbesondere werden folgende Gebiete behandelt: Willenserklärung, Vertragsabschluss, Leistungsstörung, Schadenersatzrecht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die schriftliche Lehrveranstaltungsprüfung "Wirtschaftsrecht" wird in deutscher Sprache abgehalten und dauert 45 Minuten. Die Verwendung von unkommentierten Gesetzesausgaben und nicht elektronischen Wörterbüchern ist bei der Prüfung erlaubt ( Post-Its: nur unbeschriftet zulässig - weder Zahlen noch Überschriften; verschiedene Farben, Größen sind zulässig.). Weitere Informationen zu den erlaubten Hilfsmitteln bei den Klausuren finden Sie unter http://privatrecht.univie.ac.at/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Insgesamt können 30 Punkte bei der schriftlichen Prüfung erreicht werden, ab 16 (51 %) Punkte ist die Prüfung positiv absolviert. Ab 16 Punkte - genügend, ab 19,5 - befriedigend, ab 23,5 - gut, ab 27,5 - sehr gut.

Prüfungsstoff

Folgende Kapitel aus Weilinger, Privatrecht, Eine Einführung, 6. Auflage, facultas.wuv: Willenserklärungen und Vertragsabschluss, Seiten 51-85; Leistungsstörungen, Seiten 139-165; Schadenersatzrecht, Seiten 203-223.

Literatur

Weilinger, Privatrecht, Einen Einführung, 6. Auflage, facultas.wuv

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:29