Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040466 UK Internationales Steuerrecht (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 18.10. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 08.11. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 15.11. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 22.11. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 10.01. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 17.01. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock
Donnerstag 24.01. 16:45 - 20:00 Hörsaal 8 Oskar-Morgenstern-Platz 1 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Voraussetzungen: StEOP
empfohlene Teilnahmevoraussetzung: Absolvierung des Moduls "Steuerrecht", wir empfehlen bei unserem Modul "Besteuerung Multinationaler Unternehmen" unbedingt den Kurs im WiSe zuerst zu machen!

Grundsätze des österreichischen Außensteuerrechts; Auslandsbeziehungen von Steuerinländern; Inlandsbeziehungen von Steuerausländern; der Wechsel von beschränkter zu unbeschränkter und unbeschränkter zu beschränkter Steuerpflicht; systematische Einführung in die Grundsätze und Begriffe des Rechts der Doppelbesteuerungsabkommen (insbesondere in die Zuteilungsregeln der Doppelbesteuerungsabkommen und in die Methoden zur Vermeidung der Doppelbesteuerung); Probleme der internationalen Doppelbesteuerung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es werden zwei schriftliche Prüfungen zu je 10 Punkten abgehalten, je Prüfung können somit 50% der für die Endnote maßgeblichen Gesamtpunktezahl erreicht werden.
Eine positive Beurteilung erfolgt ab Erreichen einer Punktezahl von mehr als 50% der zu erreichenden Gesamtpunkteanzahl, das entspricht 10,5 Punkten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel ist, den Studierenden einen fundierten Einblick in die steuerliche Behandlung verschiedenartiger grenzüberschreitender Sachverhalte zu bieten. Unter Anwendung des innerstaatlichen österreichischen Steuerrechts, des zwischenstaatlichen Steuerrechts sowie steuerrechtlich relevanter Vorschriften des EG-Rechts sollen die Studierenden lernen, komplexe Sachverhalte aus steuerrechtlicher Sicht zu würdigen.

Prüfungsstoff

Die Inhalte werden durch das Lösen von Beispielen vermittelt.

Literatur

Nehmen Sie zur ersten Einheit bitte eine aktuelle Auflage des Kodex Steuergesetze (63. Auflage, Lindeverlag, Erscheinungstermin: Anfang September 2018), mit.

Literaturempfehlung: Berger/Kindl/Wakounig (Hrsg.), Internationales Steuerrecht 5. Auflage (ISBN: 978-3-7007-6367-3) (nicht verpflichtend!)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 05.03.2019 09:07