Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

040472 UK Grundzüge der Besteuerung von Kapitalanlagen (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Termine:
montags, 16.45 - 20.00 Uhr, Hörsaal 8 OMP
20.11.2017, 27.11.2017, 04.12.2017, 08.01.2018, 15.01.2018, 22.01.2018, 29.01.2018
Die Klausurtermine werden in der 1. Einheit besprochen.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Voraussetzungen: Absolvierung des Moduls "Steuerrecht".

Grundlagen der Ertragsbesteuerung von gängigen Eigen- und Fremdkapitalinstrumenten im Privatvermögen (laufende Besteuerung und Besteuerung im Fall einer Veräußerung, Einlösung, Glattstellung bzw. eines Rückkaufs der jeweiligen Instrumente).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es werden zwei schriftliche Prüfungen zu je 10 Punkten abgehalten, je Prüfung können somit 50% der für die Endnote maßgeblichen Gesamtpunktezahl erreicht werden.
Eine positive Beurteilung erfolgt ab Erreichen einer Punktezahl von mehr als 50% der zu erreichenden Gesamtpunkteanzahl, das entspricht 10,5 Punkten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden sollen im Rahmen dieser Lehrveranstaltung erlernen, Sachverhalte der privaten Vermögensanlage auf ihre steuerlichen Konsequenzen hin zu untersuchen.

Prüfungsstoff

Die Inhalte werden durch das Lösen von Beispielen vermittelt. Die rechtliche Würdigung erfolgt auf Grundlage der österreichischen Steuergesetze unter Heranziehung der Verwaltungsauffassungen der österreichischen Finanzverwaltung, der Judikatur der Höchstgerichte sowie des facheinschlägigen Schrifttums.

Literatur

Nehmen Sie zur ersten Einheit bitte eine aktuelle Auflage des Kodex Steuergesetze (62. Auflage, Linde Verlag, Erscheinungstermin: Ende September 2017), mit.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 19.02.2018 11:34