Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

040703 KU Advanced Quantitative Assessment of Public and Non-Profit Strategies II (MA) (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 4 - Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

DO 05.03.2020 08.30-12.30 Ort: Hörsaal 17 OMP 1 2.Stock
DO 19.03.2020 08.30-12.30 Ort: elearning
DO 26.03.2020 08.30-12.30 Ort: elearning
DO 02.04.2020 08.30-12.30 Ort: elearning
DO 23.04.2020 08.30-12.30 Ort: elearning
DO 14.05.2020 08.30-12.30 Ort: elearning

Bitte beachten Sie stets die Hinweise der Lehrenden! Danke!


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Webseite: http://pnpm.univie.ac.at/minormajor-pnpm/

Das Modul beschäftigt sich mit der Bewertung von Technologien im Public und Non-profit Management (PNPM). Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf die ökonomische Bewertung von Technologien als Instrument des strategischen Managements gelegt. Es werden die folgenden Themenbereiche der Technologiebewertung behandelt: Früherkennung und Analyse, strategische Planung, Implementierung und strategische Kontrollaktivitäten. Als quantitative Methoden dienen hierbei etwa die Nutzwertanalyse, die Kosten-Wirksamkeits-Analyse und die Kosten-Nutzen-Analyse, welche oftmals in Operations Research-Modellen wie beispielsweise Optimierungs- und Simulationsmodellen eingebettet sind. Die Studierenden werden mit der Technologiebewertung in einem ausgewählten Sektor des Public und Non-profit Managements, dem Gesundheitssektor, vertraut gemacht. Die Studierenden wenden das gewonnene Wissen im Rahmen von Gruppenarbeiten (4 Workshops) auf ein selbst ausgewähltes Musterbeispiel aus einem der sechs zentralen Bereichen des Public & Non-profit Managements an (Bildung, Umwelt, Energie, Gesundheit, Katastrophenschutz, Sport). Zusätzlich wird im Rahmen einer Gruppen-Hausarbeit aus den obigen sechs zentralen PNPM-Bereichen eine aktuelle Themenstellung analysiert und präsentiert.

Um den Praxisbezug der Lehrveranstaltung im PNPM herzustellen, wird jedes Semester eine Exkursion in die Praxis/Politik/Wissenschaft durchgeführt (z.B. Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Krankenhäuser/Pflegeheime, Krankenanstaltenverbund, Rettungs- und Katastrophenschutzeinrichtungen, Pharmaunternehmen, MTD-Forum, Karl-Landsteiner-Gesellschaft: diverse Veranstaltungen, Gesundheitspolitisches Forum, geplant: Vereinte Nationen Wien).

Des Weiteren werden auch externe Praktiker und Wissenschafter zu Gastvorträgen eingeladen (z.B. Dr. Claudia Wild von der Akademie der Wissenschaften/vom Ludwig Bolzmann Institut, Prof. Dr. Sally Brailsford von der University of Southampton, Prof. Steffen Flessa von der Universität Heidelberg, Prof. Ruth Davies von der University of Warwick, Prof. Dr. Liam O'Neill von der Cornell University, Mag. Nina Pfeffer vom Hauptverband der Sozialversicherungs-träger, Prof. Zilla Sinuany-Stern von der Ben-Gurion Universität in Beer-Sheva (Israel), Prof. Margaret Brandeau von der Stanford University, geplant: Atomschutzexperte). Im Sommersemester 2002 wurde der Kurs mit einem Preis für interdisziplinäre, innovative Lehre der Universität Wien ausgezeichnet.

Aufgrund von COVID-19 wird diese Lehrveranstaltung im e-learning Modus ab Einheit 2 abgehalten. Die Einheiten werden mittels Videokonferenzplattform moderiert sowie Vorlesungsvideos zur Verfügung gestellt und auf U-Cloud laden die Studierenden pdf-Files und Videos für die entsprechenden Einheiten hoch. Details dazu werden per Email versandt (alle Deadlines bleiben gleich und die Abgabe der finalen ausgedruckten Version der Arbeit sowie aller Präsentationen erfolgt bis spätestens 21. Mai um 9 Uhr beim Portier am Oskar-Morgenstern-Platz 1 -> Postkasten Lst. Innovations- und Technologiemanagement).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentationsfoliensätze:
Berücksichtigung der Richtlinien für Literaturrecherche, Foliensätze, schriftliche Ausarbeitungen (siehe: https:\\pnpm.univie.ac.at).
Abgabe der Workshops/Hausarbeit (Teil Präsentation – einseitiger Ausdruck mit 1. Folie pro Seite in Klarsicht-hülle & Email mit Files pdf sowie doc & Moodle-Abgabe der Files pdf sowie doc).
Die Ausarbeitung wird in die Beurteilung miteinbezogen.
Achtung, alle schriftlichen Ausarbeitungen unterliegen einer Plagiatsprüfung (Software etc.).

Mündliche Präsentation:
Der Vortrag eines Themas sollte max. 30 Minuten dauern (Kurzthemen ca. 5 Minuten).
Im Anschluss an den Vortrag findet eine Diskussion (max. 15 Minuten) mit dem Auditorium statt.
Verwendung des Overhead-Beamers (eventuell auch eigenen Laptop mitbringen).
Der Eindruck der Präsentation ist Bestandteil der Beurteilung.

Achtung, alle etwaig ausständigen Leistungen im SS sind bis einschließlich 15. Juni zu erbringen.
Achtung, alle schriftlichen Ausarbeitungen unterliegen einer Plagiatsprüfung (Software etc.).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Voraussetzung zum Erwerb eines positiven Lehrveranstaltungszeugnisses:
• Anwesenheit & positive Mitarbeit bei den geblockten Übungseinheiten (max. 15%)
• 2 Workshop-Hausübungen (max. 30%)
• 4 x Kahoot-Quiz (max. 20%)
• Große Hausübung: Foliensatz (max. 25%) und Präsentation (max. 10%)
• Zweimaliges Fehlen bei Blockeinheiten ist möglich, ansonsten kann der Kurs nicht positiv absolviert werden!
• Achtung, alle schriftlichen Ausarbeitungen unterliegen einer Plagiatsprüfung (Software etc.).

Sehr gut 90%-100%
Gut 80%-89,75%
Befriedigend 66%-79,75%
Genügend 50%-65,75%
Nicht Genügend unter 49,75% oder mehr als zweimaliges Fehlen oder Plagiat bei großer Hausübung

Prüfungsstoff

siehe Literatur

Literatur

Auf der E-Learning-Plattform Moodle liegen alle Unterlagen bereit.

• Levin, H. M., McEwan, P. J. (2000) Cost-effectiveness Analysis: Methods and Applications (Vol. 4). Sage.
• Atkinson, G., Braathen, N.A., Groom, B., Mourato, S. (2018) Cost-Benefit Analysis and the Envi-ronment: Further Developments and Policy Use, OECD Publishing.
• Hallegatte, S. (2014) Natural Disasters and Climate Change, An Economic Perspective, Springer.
• Hunink, M. M., Weinstein, M. C., Wittenberg, E., Drummond, M. F., Pliskin, J. S., Wong, J. B., Glasziou, P. P. (2014) Decision Making in Health and Medicine: Integrating Evidence and Values, Cambridge University Press.
• Gold, M.R. et al. (1996) Cost-effectiveness in Health and Medicine, Oxford University Press, New York/Oxford. (Bibliothek)
• Geisler, E., Heller, O. (1998) Management of Medical Technology, Theory, Practice and Cases, Kluwer.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 22.04.2020 12:47