Universität Wien FIND

051240 VU Unternehmensinformationssysteme (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 14.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 21.03. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 11.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 18.04. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 25.04. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 02.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 09.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 16.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 23.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 30.05. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 06.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 11.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 13.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 20.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 27.06. 16:45 - 20:00 Hörsaal 2, Währinger Straße 29 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Basierend auf dem State-of-the-art von Enterprise IS und unter Berücksichtigung
spezifischer Anforderungen werden benötigte Technologien, Komponentenintegration, und
Funktionalitätserweiterung aus einer ganzheitlichen Unternehmenssicht angewandt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle in der VU Enterprise IS basiert auf zwei Säulen:
Säule 1: Theoretische Grundlagen und praktische Anwendungen
1) Thereotische Grundlagen werde in Form einer schriftlichen Prüfung abgeprüft (25%)
2) In Kleingruppen werden state-of-the-art Technologien und Methoden an praktischen Anwendungsfällen umgesetzt. (25%)
Die Ergebnisse werden jeweils von den Gruppen im Plenum präsentiert und diskutiert.

Säule 2: Seminarische Bearbeitung aktueller Fragestellungen
In dieser Säule erstellen Studierende in Gruppenarbeit eine Semianrarbeit zu einem aktuellen Thema rund um Enterprise IS. (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Insgesamt muss die Summe der Bewertungen 50% der maximal erreichbaren Punktzahl überschreiten. Der Verteilungsschlüssel ist wie folgt:
100,00 % 87,00 % Note 1
86,99 % 75,00 % Note 2
74,99 % 63,00 % Note 3
62,99 % 50,00 % Note 4
49,99 % 0,00 % Note 5

In den Veranstaltungen, die die theoretischen Grundlagen in Form von Vorlesungen vermitteln sowie in den Einheiten, in denen die Studierenden ihre Lösungen präsentieren besteht Anwesenheitspflicht.
Um positiv bewertet zu werden dürfen Studierende maximal 3 Fehlzeiten haben.

Prüfungsstoff

Säule 1:
Vermittlung von Basiswissen in Vorlesungen, vertiefende Übungen, Präsentation und Case Studies.
Als Prüfungsrelevant gelten das Skriptum, sowie alle Materialien, die via Moodle zur Verfügung gestellt werden. Weiterhin sind alle Inhalte, die in der Veranstaltung diskutiert werden prüfungsrelevant.

Säule 2:
Ausarbeitung einzelner Kapitel aus dem Buch 'Domain-Specific Conceptual Modeling' in Kleingruppen.

Literatur

Säule 1:
Es wird ein Skriptum mit allen relevanten Informationen sowie weiterführender Literatur zur Verfügung gestellt.
Säule 2:
Karagiannis, D. et al.: Domain-Specific Conceptual Modeling. Springer, 2016

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Module: EIS

Letzte Änderung: Mi 07.11.2018 11:07