Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

060023 SE Sefer Jezira ("Buch der Schöpfung") - Rezeption und Kommentare (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung: Derzeit finden keine Lehrveranstaltungen und Prüfungen an der Universität Wien statt, der Lehrbetrieb wird auf home-learning und e-Learning umgestellt. Sie finden alle Informationen unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/Coronavirus/.

Bitte loggen Sie sich in Moodle ein und folgen Sie den Angaben, die dort für Sie unter dem Punkt "home-learning" bereitgestellt sind!

Freitag 06.03. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Freitag 20.03. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Freitag 03.04. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Freitag 15.05. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Freitag 29.05. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Freitag 12.06. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Freitag 26.06. 10:00 - 13:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele / Inhalte: Die LV richtet sich an fortgeschrittene Bachelor- und Masterstudierende, da Texte in der Originalsprache gelesen werden.
Das Sefer Jezira ist eines der am meisten kommentierten Werke in der jüdischen Literaturgeschichte. Seit dem 10. Jh. fasziniert es Philosophen, Theologen und Kabbalisten gleichermaßen. Bis heute gehört die kleine Schrift zum Kanon kabbalistischer Schriften.
Im Seminar sollen Studierende sowohl den Text, seine Entstehung und Varianten, sowie die diversen Deutungen seiner stellenweise enigmatischen Sprache durch selbstständiges Vorbereiten kennenlernen. Es werden dabei verschiedene Texteditionen und die wichtigsten Kommentare herangezogen.
Methode: home-learning „close reading“ ausgewählter Textpassagen in Form von Hausübung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Vorbereitung und Mitarbeit (in Form von Hausübungen per Mail), Präsentation und schriftliche Arbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den positiven Abschluss des SE ist eine regelmäßige Abgabe von Hausübungen, eine kurze Präsentation und eine schriftliche Arbeit („paper“; mindestens 15.000 Zeichen inkl. Leerzeichen) notwendig, in der eine Forschungsfrage beantwortet wird.
Beurteilungsmaßstab: Hausübung 40%, Präsentation 20%, schriftliche Arbeit 40%

Prüfungsstoff

Literatur

Wird in der ersten LV besprochen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20