Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

060066 UE Lektüre biblischer Texte (2011S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzung: "Biblisches Hebräisch für AnfängerInnen" oder "Von Althebräisch bis zu Modernhebräisch 1"

Für die Lehrveranstaltung müssen Sie sich im Zeitraum vom 14.2 bis 28.2.2011 verbindlich per E-Mail: eszter.katalin.fuezessy@univie.ac.at oder persönlich in der ersten Stunde am 7.3. 2011 anmelden. Bei der Anmeldung müssen Sie das folgende angeben: Name, Vorname, Matrikelnummer, Studienkennzahlen. Eine Abmeldung vom Kurs ist bis 15.4.2011 möglich.

Die Lehrveranstaltung ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, daher ist die Teilnahme an den Stunden Pflicht.

Den Syllabus für den Kurs mit allen erforderlichen Informationen finden Sie ab dem 21. Februar in der Bibliothek des Institut für Judaistik im Handapparat "Füzessy" (in der Mappe "Lektüre biblischer Texte"). Lesen Sie den Syllabus!

Details

Sprache: Deutsch, Hebräisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.03. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 21.03. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 28.03. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 04.04. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 11.04. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 02.05. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 09.05. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 16.05. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 23.05. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 30.05. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 06.06. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 20.06. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17
Montag 27.06. 09:30 - 11:00 Hörsaal 2 Judaistik UniCampus Hof 7 2L-EG-17

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Bibelhebräisch wird im Rahmen der Lehrveranstaltung „Von Althebräisch bis zu Modernhebräisch 1“ gelehrt. In einem weiteren Semester wird die Konjugation aller Binyanim und die der schwachen Verben durch das Lesen von einfacheren Bibeltexten gelehrt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Anwesenheit und Mitarbeit (30%):
Es ist sehr wichtig, daß jede/r an der Lehrveranstaltung regelmäßig teilnimmt, und sich regelmäßig auf die Stunden vorbereitet. Darüber hinaus wird erwartet, daß jede/r aktiv mitarbeitet und sich an der Diskussion beteiligt.
2. Kleine Tests (20%):
Im Semester werden ca. 6 Tests geschrieben (für die Note werden die besten 4 angerechnet). Sinn der Tests ist es, daß ich sehe, daß jede/r die neue Grammatik gut beherrscht. Es ist daher wichtig, Grammatik regelmäßig zu lernen bzw. zu wiederholen. Die Grammatik in den Tests ist die Grammatik, die wir in den vorangegangenen Wochen gelernt haben.
3. Zwischenklausur (20%)
Anfang/Mitte Mai wird es eine Zwischenklausur im Bibelhebräischen geben. Sinn der Zwischenklausur ist es, daß sowohl ich, als auch jeder Student / jede Studentin für sich selbst entscheiden kann, ob er / sie den bis zur Mitte des Semesters behandelten Stoff ausreichend beherrscht. Das Ergebnis sollte auch zeigen können, ob und in welchen Bereichen der Student / die Studentin sich bis zur Prüfung verbessern soll.
4. Abschlußprüfung (30%):
Am Ende des Semesters wird es eine anderthalbstündige schriftliche Prüfung geben. Es wird keine mündliche Prüfung für StundentInnen geben, die regelmäßig an der Lehrveranstaltung teilnehmen. Um die gesamte Lehrveranstaltung zu bestehen, müssen Sie die Abschlußprüfung mit mindestens 60% bestehen.

Benotung
1 (sehr gut) 100 - 90 %
2 (gut) 89 - 80 %
3 (befriedigend) 79 - 70 %
4 (ausreichend) 69 - 51 %
5 (nicht ausreichend) 50 - 0 %

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, daß Studenten biblische Texte selbständig, mit Benützung geeigneter Hilfsmittel, lesen können. Das Lesen biblischer Texte im Original ist Voraussetzung für das Lesen der hebräischen Literatur im Original in allen ihrer Epochen.

Prüfungsstoff

Im Sommersemester 2011 lesen wir das Buch Genesis. Im hebräischen Original werden folgende Texte gelesen: Genesis 1.1-1.13; Genesis 3.1- 3.24; Genesis 4.1-6, 8-16; Genesis 18. 1-19; Genesis 24. 1-28; Genesis 29.1-30.24, 31.13-35; 34.1-31; 41.1-57.
Die Texte sind von den TeilnehmerInnen zum Teil selbständig zu Hause vorzubereiten. Dazu finden Sie im Reader sowohl Hilfen zum Übersetzen von noch nicht gelernten grammatischen Formen und Strukturen, als auch neue Grammatik, die wir in der Lehrveranstaltung besprechen werden. In der Lehrveranstaltung geht es vor allem darum, schwierigere grammatikalische Formen zu besprechen und den biblischen Text syntaktisch korrekt zu übersetzen.

Literatur

Als Lehrbuch wird das Buch vom Weingreen, J. (2006) A Practical Grammar for Classical Hebrew (Oxford: Oxford University Press); ein Nachdruck der Ausgabe von 1957 verwendet.
Einmal im Monat wird ein Reader mit Kopiervorlagen vom Dozenten vorbereitet, der im Unterricht benutzt wird. Der Reader beinhaltet folgendes: Hilfen zum Übersetzen der schwachen Verben, die im zu lesenden Text zu finden sind, einige grammatikalische Erklärungen zu den jeweiligen Texten, und Aufsätze (Sekundärliteratur). Der erste Reader wird am 21. Februar im Handapparat "Füzessy" in der Bibliothek des Institut für Judaistik (in der Mappe "Lektüre biblischer Texte") hinterlegt und kann ab diesem Zeitpunkt kopiert werden. Kopieren Sie diesen und nehmen Sie ihn zur ersten Stunde mit.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

neu BA, MA: U1-412, U2-412; alt Bakk: U1-212

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30