Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

060077 KU Antike Numismatik und Geldgeschichte (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 19.03. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 26.03. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 02.04. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 23.04. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 30.04. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 07.05. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 14.05. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 28.05. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 04.06. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 18.06. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Donnerstag 25.06. 10:00 - 13:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs führt in die Epochen, Gegenstandsbereiche, Terminologie und Methoden der Antiken Numismatik und Geldgeschichte ein, von der archaischen Zeit über die Klassik, Hellenismus, Römische Republik und Kaiserzeit bis zur Spätantike. Vermittelt werden Rolle und Potential der Numismatik als historische Grundlagenwissenschaft für die Antike. Ziel ist eine qualifizierte Ansprache antiker Münzen, die Kenntnis der spezifischen Charakteristika der großen Epochen der antiken Münz- und Geldgeschichte, insbesondere die Kenntnis der Entwicklung der Ikonographie, der Nutzung von Münzen als Medium der Repräsentation und Kommunikation sowie der geldwirtschaftlichen Grundlagen und Veränderungen in den jeweiligen Epochen. Vorlesungsteile wechseln sich mit kleinen Übungseinheiten und Kurzreferaten der Teilnehmenden ab.

Bitte besuchen Sie unsere allgemeine Vorbesprechung zum Semesterbeginn am Montag, 2.3.2020, 16:30 im Hörsaal des Instituts für Numismatik und Geldgeschichte, Franz-Klein-Gasse 1, 1190 Wien, um weitere Informationen zu unseren Lehrveranstaltungen und Studienangeboten zu erhalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Hausübungen; Kurzreferat; Mitarbeit; Abschlussklausur (1 Stunde)

Achtung:
(1) Wg. Corona wird die Veranstaltung bis auf weiteres (und vermutlich bis zum Ende des Semesters) über moodle abgewickelt!
(2) Aufgrund fehlender Präsenzlehre abweichende Prüfungsmethoden!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Orientierung über die Epochen der Antike; regelmäßige Mitarbeit und begleitende Lektüre.

Prüfungsstoff

Inhalt des Kurses

Literatur

- Ch. Howgego, Geld in der antiken Welt. Was Münzen über Geschichte verraten, Darmstadt 2000.
- W.E. Metcalf (Hg.), The Oxford Handbook of Greek and Roman Coinage, Oxford 2012.
- P.F. Mittag, Griechische Numismatik. Eine Einführung, Heidelberg 2016.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20