Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

060079 UE Kunst - Bild - Ornament: Grundlagen visueller Kultur(en) in der Archäologie (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 11.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 18.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 25.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 08.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 15.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 22.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 29.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 06.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 13.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 10.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 17.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 24.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG
Freitag 31.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum 13 Franz-Klein-Gasse 1 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltung werden wesentliche Theorien und Methoden zur visuellen Kultur aus der Archäologie und angrenzenden Fachgebieten (Kunstgeschichte, Bildwissenschaft, Anthropologie) vermittelt. Dies betrifft Grundbegriffe wie Kunst, Bild und Ornament sowie spezifische Ansätze, u.a. Ikonografie, Semiotik, agency, Bildakt, Visual Culture Studies, Architektur und Ästhetik. Durch Lektüre relevanter Texte und gemeinsame Diskussionen in der Lehrveranstaltung sowie eigene Beiträge zu konkreten Fallstudien sollen die Studierenden sich mit einschlägigen Konzepten der visuellen Kultur und deren Anwendung in der Archäologie vertraut machen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündlicher Vortrag und schriftliches Referat (Nähere Angaben in der Vorbesprechung)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lektüre vorgegebener Texte und aktive Teilnahme an den Diskussionen; mündliche und schriftliche Vorstellung eines vereinbarten Themas

Prüfungsstoff

mündliche und schriftliche Vorstellung eines vereinbarten Themas

Literatur

wird auf Moodle bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20