Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060079 KU Quellenkunde zur Numismatik und Geldgeschichte der Antike (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.10. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 20.10. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 27.10. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 03.11. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 10.11. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 17.11. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 24.11. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 01.12. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 15.12. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 12.01. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 19.01. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Mittwoch 26.01. 12:00 - 14:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Münz- und Geldgeschichte stützt sich insbesondere auf drei Quellengattungen: Münzen, Münzfunde und schriftliche Quellen. Der Kurs wird für den Bereich der Antiken Numismatik diese Gattungen vorstellen und in Theorie und Praxis aufzeigen, wie man mit ihnen zur Gewinnung numismatischer und geldgeschichtlicher Kenntnisse umgeht, welche Fragestellungen und Aussagen sie jeweils ermöglichen und wo die Grenzen in der Auswertung der jeweiligen Quellengattungen liegen.

Die Lehrveranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant. Im Falle der Überschreitung der durch Verordnung eingeschränkten Kapazität unseres Hörsaals durch vorliegende Anmeldungen wird die Lehrveranstaltung hybrid durchgeführt. Im Falle eines erneuten Lock-Downs wird auf rein digitalen Unterricht umgestellt. Die entsprechende Anpassung der Prüfungsleistungen wird rechtzeitig bekannt gemacht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Mitarbeit (Hausübungen und in den Seminarsitzungen); Kurzreferat(e); mündliche Abschlussprüfung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme an der LV; regelmäßige, durch geeignete Vorbereitung unterstützte Mitarbeit (40 %); Hausübungen und Vorstellung von deren Ergebnissen (40 %); Abschlussprüfung (20 %).

Prüfungsstoff

Gesamter Inhalt des Kurses.

Literatur

J. R. Melville Jones, Testimonia Numaria. Greek and Latin Texts Concerning Ancient Greek Coinage, Vol. I: Texts and Translations, London 1993; Vol. II: Addenda and Commentary, London 2007.
W. Szaivert / R. Wolters, Löhne, Preise, Werte. Quellen zur römischen Geldwirtschaft, Darmstadt 2005.
G. E. Thüry, Die antike Münze als Fundgegenstand. Kategorien numismatischer Funde und ihre Interpretation, Oxford 2016.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 01.09.2021 08:28