Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

060102 KU Münzvereine und Währungsunionen in Mittelalter und Neuzeit (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 13.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 20.03. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 10.04. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 17.04. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 24.04. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 08.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 15.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 29.05. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 05.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 12.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 19.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG
Dienstag 26.06. 09:00 - 12:00 Numismatik Seminarraum Franz-Klein-Gasse EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nicht erst in Zeiten des Euro wurde die Möglichkeit erfunden, das Geldwesen mehrerer Staaten aufeinander abzustimmen. Vergleichbare Bemühungen und auch Vereinbarungen gab es in allen Epochen der Geldgeschichte. Der Kurs wird die wesentlichen Münzvereine bzw. verwandten Phänomene des späten Mittelalters und der Neuzeit vorstellen. Der Bogen spannt sich dabei vom Rheinischen und dem Wendischen Münzverein bis zur Lateinischen Münzunion und dem Euro. Ein Ausblick zu vergleichbaren Phänomenen in der Antike ist ebenfalls vorgesehen. Lektüre schriftlicher Quellen und Vorlage der entstandenen Prägungen begleiten den Kurs.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis der wesentlichen, im Kurs behandelten Währungsunionen und der in ihrem Rahmen entstandenen Prägungen

Prüfungsstoff

Inhalt des Kurses

Literatur

- Cunz, Reiner (Hrsg.): Währungsunionen. Beiträge zur Geschichte überregionaler Münz- und Geldpolitik (Numismatische Studien 15), Hamburg 2002.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30