Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070003 SE BA-Seminar - Von geistlichen und weltlichen Orden (2020W)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 3.11.: Bis auf Widerruf Umstellung auf digitale Lehre gemäß Universitätskonzept zur Verhinderung der Ausbreitung der Covid-19-Pandemie. Alle Infos erhalten Sie von der LV-Leitung via Moodle / eMail / ufind

(Oktober) Hybrid-Lehre in Zeiten von Corona
• Es ist trotz der unsicheren COVID19-Situation geplant, die LV hybrid abzuhalten, d.h. die Studierenden werden zu Beginn des Semesters in zwei Gruppen geteilt, so dass in 14-tägigen Abständen abwechselnd je eine Gruppe präsent im Lehrsaal bzw. via Internet (Collaborate etc.) zugeschaltet teilnimmt; die abwechselnde Präsenz bzw. online-Teilnahme wird via Terminkalender auf moodle publik gemacht. Dieser Modus ermöglicht im negativen Verlauf der Pandemie einen problemlosen Umstieg auf die digitale Lehre.
Kommunikation
• Die Abgabe von Arbeiten erfolgt voraussichtlich und vorbehaltlich von Änderungen ausschließlich via E-Mail.
Achtung!
• In der ersten LV-Einheit werden alle relevanten Informationen bekannt gegeben.
• Da es sich bei diesem BA-II-Seminar um eine prüfungsimmanente LV handelt, ist die Anwesenheit bis auf zweimal entschuldigtes Fernbleiben via E-Mail an die LV-Leiterin möglich. Eine darüber hinaus gehende präsente/digitale Absenz zieht Kompensationsaufgaben nach sich.

Montag 12.10. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 19.10. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 09.11. 10:15 - 11:45 Digital
Montag 16.11. 10:15 - 11:45 Digital
Montag 23.11. 10:15 - 11:45 Digital
Montag 30.11. 10:15 - 11:45 Digital
Montag 07.12. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 14.12. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 11.01. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 18.01. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Montag 25.01. 10:15 - 11:45 Hybride Lehre
Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt
• Das BA-Seminar ist thematisch u.a. der Genese, Entwicklung und Verbreitung von geistlichen und weltlichen (historischen und bestehenden) Orden in chronologischer Tiefe (vom Mittelalter bis in die Gegenwart) und geographischer Breite gewidmet.
Methoden
• Im Rahmen des BA-Seminars entwickeln, erarbeiten, präsentieren und verfassen Studierende ihre selbstgewählten BA-Arbeitsthemen auf Grundlage selbst recherchierter und teilweise bereitgestellter Quellen / Literatur. Die grundlegende Kenntnis des wissenschaftlichen Handwerks (Recherchieren, Bibliographieren und konsequentes Anwenden von Zitierregeln etc.) wird vorausgesetzt.
Ziele
• Das BA-Seminar soll befähigen, selbständig, inhaltlich, methodisch und quellenkritisch einwandfrei, wissenschaftliche Themen zu bearbeiten und auch abzuschließen, um bestmöglich auf das Masterstudium vorbereitet zu werden

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

• Regelmäßige aktive Mitarbeit (präsent/digital)
• Vorbereitung der relevanten Literatur für Diskussionen
• Selbständige Themenfindung
• Mündliche (präsent/digital) und schriftliche Präsentation
• Führung eines Forschungstagebuches
• Schriftliche Selbstevaluation

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

• Mitarbeit
• Selbständige Themenfindung
• Schriftliche Präsentation
• Führung eines Forschungstagebuches
• Selbstevaluation

Prüfungsstoff

Siehe oben

Literatur

Wird auf Moodle bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte (2019): 10 ECTS
BA Geschichte (2012): 9 ECTS
BEd UF Geschichte: 8 ECTS
Diplom UF Geschichte: 2. Abschnitt, Seminar 1 oder 2

Letzte Änderung: Mo 02.11.2020 11:08