Universität Wien FIND

070028 KU Archivierung und Musealisierung (2007W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 17.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 24.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 31.10. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 07.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 14.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 21.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 28.11. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 05.12. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 12.12. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 09.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 16.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 23.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Mittwoch 30.01. 11:00 - 13:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung eines Einblicks in Tätigkeitsbereich und Arbeitsabläufe von Museen und Archiven am Beispiel des Heeresgeschichtlichen Museums und des Österreichischen Staatsarchivs. Im Rahmen der Lehrveranstaltung soll der Prozess von der Erwerbung eines Exponats über seine Aufarbeitung und Lagerung bis hin zu seiner Präsentation erläutert und anschließend anhand praktischer Beispiele (HGM/ÖStA) nachvollzogen werden. Den Studentinnen und Studenten soll gleichzeitig die Möglichkeit zum Austausch mit den in den Institutionen tätigen Kolleginnen und Kollegen geboten werden, um einerseits einen Einblick in das "Tagesgeschäft" der Institutionen zu bekommen und gleichzeitig zwei mögliche Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen der Studienrichtung Geschichte kennen zu lernen. Ein Schwerpunkt wird dabei auf die Geschichte Osteuropas gelegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur: Hildegard Vieregg, Museumswissenschaften (UTB 2823, Paderborn 2006) sowie Johann Christoph Allmayer-Beck, Das Heeresgeschichtliche Museum Wien (Wien 1981). (Beide Werke befinden sich im Handapparat zur Lehrveranstaltung in der Bibliothek des IOG bzw. auf der eLearning-Plattform der LV).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M5; LAGM5
Modul Osteuropäische Geschichte

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:48