Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070043 UE Guided Reading Neuzeit - Die Alpen als europäischer Wirtschafts- und Kulturraum (2021W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bitte beachten Sie folgende Regeln der Universität Wien (aus den Verlautbarungen des Rektorats) für den Präsenzbetrieb:
Ab 1.10.2021 gilt die Wiener "2,5G-Regel" im Lehr- und Prüfungsbetrieb (Antigentests sind nicht mehr gültig). Bitte haben Sie stets Ihre gültigen Nachweise dabei und planen Sie ausreichend Zeit für die erforderlichen Kontrollen an den Eingangsstandorten der Universitätsstandorte ein. Die Kontrollen werden durch Sicherheitspersonal an unterschiedlichen Orten (vor Gebäuden, vor Hörsälen) und in unterschiedlicher Frequenz (durchgängig, Stichproben) durchgeführt."

Donnerstag 14.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 21.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 28.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 04.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 11.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 18.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 25.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 09.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 16.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 13.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 20.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 27.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vor dem Hintergrund der breite Strömungen der Wirtschafts-, Kultur-, Sozial- oder etwa Tourismusgeschichte umfassenden Arbeiten des Luzerner Historikers Jon Mathieu sollen die Alpen als Raum, der verschiedene Ausformungen erhalten hat, in den Blick genommen werden. Die Rezeption der Alpen, die Schweizer Reisläufer, die Kommunalismustheorie von Peter Blicke im Sinne eine Landgemeindedemokratie, die Heldengeschichte von Andreas Hofer und Wilhelm Tell, aber auch die „Majestätischen Berge“ (etwa das italienische Königshaus in den Alpen) und schließlich der Tourismus der Alpen sollen in den Blick genommen werden. Der Alpinkrieg des Ersten Weltkrieges geriet nicht nur zu einem hochtechnisierten Krieg, sondern lässt sich auch als Metapher der Männlichkeiten verstehen. Es geht um einen Längsschnitt, der nicht nur verschiedene Länder, sondern aber verschiedene Epochen in den Blick nehmen soll.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wir lesen Woche für Woche kürzere, mitunter längere Texte und sie verfassen im Anschluss daran einen rund zweiseitigen Essay zum Thema. Diese Essays dienen als Grundlage unserer Diskussion in den jeweiligen Einheiten. Das Verfassen der Essays soll Sie darin einüben, wissenschaftliche Texte zu verfassen. Bitte nehmen Sie sich Zeit für das Verfassen der Texte (auch das Lesen der mitunter nicht ganz einfachen Texte benötigt seine Zeit).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Essays zu allen gelesenen Texte, regelmäßige und engagierte Mitarbeit bei den Diskussion - wissenschaftliche Neugier ist wichtig.

Prüfungsstoff

Literatur

Romed Aschwanden, Politisierung der Alpen. Regional- und Umweltbewegungen im Kontext der Europäischen Integration (1970–2000). (Köln 2021).
Eva Bachmann, Auf dem Gipfel der Macht? Alpentourismus und Monarchie 1760-1910 (Wien 2020).
Simona Leoni Boscani, Jon Mathieu (Hg.), Die Alpen! Zur europäischen Wahrnehmungsgeschichte seit der Renaissance (Bern 2005).
Ursula Butz, Monarchie und Tourismus in den Ostalpen von 1760 bis 1910 (Wien 2021).
Laurence Cole, „Für Gott, Kaiser und Vaterland“. Nationale Identität der deutschsprachigen Bevölkerung Tirols 1860-1914 (Frankfurt 2000).
Hans Haas, Die Sommerfrische, Ort der Bürgerlichkeit, in: Hannes Stekl (Hg.), Durch Arbeit, Besitz, Wissen und Gerechtigkeit (Wien 1992) 371-415.
André Holenstein, Rupublikanismus in der alten Eidgenossenschaft, in: Peter Blickle , Rupert Moser (Hg.), Tradition der Republik. Wege zur Demokratie (Bern 1999) 103-144.
Marianne Klemun, Die Großglockner-Expeditionen 1799 und 1800: „... mit Madame Sonne konferieren“ (Klagenfurt 2000).
Jon Mathieu, Geschichte der Alpen 1500-1900. Umwelt, Entwicklung, Gesellschaft (Wien 1998).
Jon Mathieu, Die Alpen. Raum – Kultur – Geschichte (Stuttgart 2015).
Christian Rohr, Risikobewusstsein und Risikomanagement gegenüber der Lawinengefahr in hochalpinen Gesellschaften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, in: Benjamin Scheller (Hg.), Kulturen des Risikos im Europa des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Berlin/Boston 2019, 175–194.
Katharina Scharf, Alpen zwischen Erschließung und Naturschutz. Tourismus in Salzburg und Savoyen 1860–1914 (Wien 2021).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Vertiefung zu: VO Neuzeit

BA Geschichte (2012): Neuzeit (4 ECTS)
BEd UF Geschichte: Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Historisch-kulturwiss. Europaforschung (4 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 22.11.2021 14:48